Breaking: "Millionen von Ge­sichts­mas­ken of­fi­zi­ell als ge­fähr­lich ein­ge­stuft" — Jon Rap­po­port

Könnten die Graphen-Fäden, die in vielen Masken zu finden sind, das neue Asbest sein bzw. noch ver­hee­ren­de­re Auswirkungen haben als Asbest, und würde das über­haupt jemand der kriminellen Irren der mas­sen­mor­denden Coronasekte interessieren, die nicht nur in der Klapsmühle Deutsch das Kommando übernommen haben? Ganz sicher…

Besonders perfide ist, dass die durch Graphen-Fäden verursachten Krankheiten sich nicht direkt zeigen werden sondern zeitverzögert, und dann wird man sie ohne Autopsie kaum noch mit Masken in Verbindung bringen. Es ist also im Grunde vergleichbar mit dem mRNA-Impfstoffen, die als sicher angepriesen werden, obwohl das Gegenteil der Fall ist, selbst wenn man die offiziellen Zahlen nimmt, wobei die nicht gemeldeten Fälle zehnmal und sogar hundertmal so hoch sein können, und die Leute nach einiger Zeit sterben wie die Fliegen, aber niemand mehr die Impfung als Ursache auf dem Schirm hat.

Dies ist kein Artikel darüber, ob Gesichts­masken funktionieren.

Wie meine Leser wissen, habe ich im letzten Jahr gezeigt, dass die Existenz des SARS-CoV-2-Virus nie nachgewiesen wurde. Daher sind Gesichtsmasken mehr oder weniger nichts anderes als ein Ritual zur Gedankenkontrolle.

Es wurde jedoch viel über den Scha­den ge­schrie­ben, den die Masken verursachen.

Und jetzt haben wir eine offizielle Erklärung. Am 2. April 2021 gab Health Canada einen Hin­weis heraus, in dem die Menschen gewarnt wurden „keine Gesichtsmasken zu verwenden, die Graphen oder Biomasse-Graphen enthalten“.

Andrew Maynard behandelt dieses Problem in einem Artikel auf medium.com:

„Hersteller haben aus Nanotechnologie gewonnenes Graphen in Gesichtsmasken verwendet - jetzt gibt es Sicherheitsbedenken.“

Sicherheitsbedenken der Art Masken könnten Lungenprobleme verursachen?

Natürlich. Da Covid-19 angeblich eine Lungenerkrankung ist, können Sie sehen, wohin das führt: Der Schutz verursacht das, was er verhindern soll. Ich könnte ein Buch schreiben, in dem beschrieben wird, wie oft dieser „Zufall“ in der Medizin auftaucht.

Maynards Artikel führt die Sicherheitsbedenken auf einen chinesischen Maskenhersteller, Shandong, zurück, weist jedoch darauf hin, dass weltweit Millionen von graphenhaltigen Masken verwendet werden, die von einer ganzen Reihe von Unternehmen hergestellt werden.

Ob die Graphen-Nanopartikel in den Masken auch Metalle enthalten, die hochgradig destruktiv sind, ist bislang nicht geklärt.

Die Mainstream-Literatur über Graphen ist mehrdeutig: Ja, es ist wahrscheinlich giftig für die Lunge, vielleicht ist es aber auch nicht ganz so schlimm, vielleicht auch nur vorübergehend. Es gibt mehr Fragen als Antworten.

Warum wurden diese Masken weltweit für den öffentlichen Gebrauch zertifiziert, obwohl es offene Fragen gibt? Warum haben die CDC und die WHO keine endgültigen Aussagen zu Sicherheitsbedenken gemacht?

Auf materialstoday.com lesen wir: "Ist Graphen sicher?"

"Es ist die Natur von Graphen, die Anlass zur Sorge geben könnte: Dünne und leichte, aber zähe und hartnäckige Partikel sind bekanntermaßen besorgniserregend hinsichtlich der schädlichen Auswirkungen, die sie auf unsere Gesundheit haben können, insbesondere wenn sie eingeatmet werden…"

„Ken Donaldson ist Atemtoxikologe an der Universität von Edinburgh und er und seine Kollegen gehören zu den Ersten, die zumindest für nanoskopische Blutplättchen des Materials die Warnflagge auf Graphen hissen. Man braucht nicht allzu viel Phantasie um sich vorzustellen, wie solche winzigen Kohlenstoffflocken ähnlich wie Asbestfasern und Kohlenstaub tief in die Lunge transportiert werden könnten. Sobald sie sich darin befinden, gibt es keinen wahrscheinlichen Mechanismus für die Entfernung oder den Abbau solcher inerten Partikel, und sie könnten sich auf diesen empfindlichen Geweben befinden, die eine chronische Entzündungsreaktion auslösen oder die normalen Zellfunktionen beeinträchtigen.“

Gibt es einem gesunden Mensch Sicherheit, wenn er eine Maske trägt und den ganzen Tag über diese Graphenpartikel einatmet?

Tatsächlich könnte man die Masken zu Recht als Graphen-Inhalationstransporter bezeichnen.

„Wir haben eine neue Idee und ein neues Produkt. Es soll die Leute zwingen, Graphen-Nanopartikel einzuatmen. Wer weiß wie? Es könnte gesundheitliche Vorteile geben. Ausprobieren und schauen, was passiert."

Ja, versuchen Sie es. Und wenn Sie dann eine Lungeninfektion entwickeln, da dies als Kardinalpandemiesymptom bezeichnet wird, könnten Sie den Jackpot knacken und eine Covid-19-Diagnose bekommen.

An diesem Punkt beginnt der Spaß erst richtig, wenn Sie versuchen Ihrem Arzt zu erklären, dass die Ursache kein Virus ist, sondern Nanopartikel von Graphen in Ihrer Maske. Wenn Sie Ihre Karten richtig spielen, könnten Sie mit anderen „Verschwörungstheoretikern“ in der Psychiatrie landen.

„Können Sie das glauben? Ich hatte diesen Typ vor ein paar Stunden, er hustete die ganze Zeit, und überall triefte der Schleim. Entzündete Lunge. Klassischer Covid-Fall. Aber er sagt mir, dass er NANOPARTIKEL einatmet. Ich gab ihm ein Beruhigungsmittel und schickte ihn zum Irrenarzt. Wo kriegen die Leute nur diese Geschichten her? Hast du jemals von Graphen gehört? Das ist doch das Zeug, das sie in Bleistifte stecken, oder?“

„Ich weiß nicht, Herr Doktor. Meine Cousine glaubt auch, dass sie diese Nanos einatmet. Ich habe ihr gesagt, dass sie Thorazin-Tropfen braucht.“

Es besteht eine gute Chance, dass die Masken da sind, um mit Covid diagnostiziert zu werden. Schritt eins: Nanopartikel von Graphen einatmen. Schritt zwei: Entwickeln eines sogenanntes Covid-Hauptsymptoms - eine Lungeninfektion. Schritt drei: Mit einem PCR-Test falsch positiv getestet werden (passiert millionenfach, wie ich dokumentiert habe). Und Boom, bist du ein Covid-Fall.

In Übereinstimmung mit den örtlichen Gesetzen habe ich eine Lizenz für den Besitz einer Maske als Waffe beantragt. Wenn ich die Genehmigung erhalte, habe ich vor, sie in einer Glasbox zu verschließen und neben meinem Granatwerfer und der Kanonenkugel aus dem Bürgerkrieg an der Wand zu befestigen.

Quelle: Jon Rappoport's Blog

Gibt es nicht auch jede Menge Berichte und Videos über PCR-Tests mit extrem dünnen Fäden - Morgellons? Graphen? -, die die Masken enthalten? Fäden, die auf gewisse Reize reagieren, und die, wenn man die Test-Stäbchen im Bereich der Blut-Hirn-Schranke dreht, dort abgestreift werden, sich selbst organisieren und in richtig Zirbeldrüse wandern, wo sie kristalline Strukturen bilden?

Siehe auch:

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke

PS: Durch den Verkauf des Buchs hat dieser Blog keinerlei finanzielle Vorteile. Wer das Popup nicht mehr sehen will, drückt <Nein danke> und hat dann 30 Tage Ruhe.
Die Buchautoren gehören zweifellos zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet, und ihre Botschaft sollte möglichst viele Menschen erreichen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit.