"Kontakt­beschrän­kun­gen für al­le" - Ist das noch Sa­ti­re oder schon Klaps­müh­le?

Das hirnrissige, verblödete Gelaber von all diesen sog. Medizin-Experten ist nur noch lachhaft. Sie tun alle so superschlau sind und scheinen alle ganz genau wissen, was das angeblich existierende Virus und seine an­geb­lich existierenden Mutationen und Varianten in der angeblichen Epidemie/Pandemie alles können. Merk­würdig nur, dass niemand auf der ganzen Welt die Existenz auch nur eines einzigen Coronavirus beweisen kann. Kontakt­beschrän­kun­gen für al­le wegen eines Virus, das es nicht gibt? Vielleicht sollten gewisse Leute eine Selbsteinweisung in die Geschlossene in Erwägung ziehen, damit sie nicht noch größeren Schaden anrichten.

Wer meint, bei dieser Operation ginge es um die Bekämpfung einer Pandemie, der glaubt vermutlich auch an den Klapperstorch. Herr, lass die Leute aufwachen, damit dieser inszenierte Irrsinn endlich ein Ende hat.

Neue CORONA-Maßnahmen: MEDIZINER zweifeln - EINZELHANDEL kritisiert - https://www.youtube.com/watch?v=pLGH4gP0LB0

Nach den jüngsten Bund-Länder-Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind Forderungen nach noch schärferen Maßnahmen laut geworden. So plädierte etwa der Präsident der Intensivmediziner-Vereinigung Divi, Gernot Marx, für stärkere Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte. Auch Bundesärztekammer-Präsident Klaus Reinhardt hält die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz für unzureichend. Städte und Gemeinden bezweifeln insbesondere, dass die von der Politik angestrebte Zahl von 30 Millionen Corona-Impfungen bis Weihnachten zu schaffen ist.

Bund und Länder hatten am Donnerstag Maßnahmen vorgestellt, um die Virusausbreitung zu bremsen. Dazu zählen erhebliche Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Ihnen wird im Weihnachtsgeschäft auch der Zutritt zu den meisten Läden verwehrt. Auch Apotheken und Pflegefachkräfte sollen gegen Corona impfen können, im Dezember kommen Millionen Dosen zusätzlich. Der Verkauf von Böllern und Feuerwerk zu Silvester wird bundesweit verboten.

Der Epidemiologe Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen sagte, einige der Beschlüsse seien schwer umzusetzen. «Es ist fraglich, wie die Kontaktbeschränkungen von Ungeimpften durchgesetzt und kontrolliert werden können.» Er meinte: «Mit den Beschlüssen werden wir noch etwa drei bis vier Wochen einen Anstieg in den Kliniken und auf den Intensivstationen haben.» Auch die Inzidenz werde noch einige Zeit steigen. «Die Welle wird nicht so schnell aufhören.»

Am Freitagmorgen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) nach einem leichten Rückgang an den drei Tagen zuvor nun wieder eine steigende Sieben-Tage-Inzidenz. Demnach lag der Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche bei 442,1. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 439,2 gelegen, vor einer Woche bei 438,2 (Vormonat: 169,9). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 74 352 Corona-Neuinfektionen. Vor genau einer Woche waren es 76 414 Ansteckungen.

Divi-Präsident Marx sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND): «Wir brauchen deutliche Kontaktbeschränkungen, aktuell tatsächlich am besten für alle.» Über die neue Virusvariante Omikron wisse man noch nicht genug. «Wir können nicht ausschließen, dass die Impfstoffe vermindert wirken», sagte er. «Wegen dieses Nicht-Wissens ist zwingend notwendig, besonders vorsichtig zu sein.»

Bundesärztekammer-Präsident Reinhardt sagte der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ): «Um das Gesundheitswesen vor Überlastung zu schützen, wären aus unserer Sicht noch weitergehende Maßnahmen notwendig.» Seiner Meinung nach sollte für Geimpfte und Genesene bundesweit verpflichtend in Bars, Restaurants sowie für Sport und Kulturveranstaltungen in Innenräumen 2G plus gelten - dann müsste zusätzlich auch noch ein Test vorgelegt werden. Vor allem müsse die Einhaltung der Zutrittsvoraussetzungen strikt kontrolliert und deren Missachtung verbindlich sanktioniert werden, mahnte er.

— Videobeschreibung

Man lese die für WELT typische Videobeschreibung mit dem Wissen, dass es kein Virus, keine Mutationen und Varianten und natürlich auch keine Epidemie/Pandemie gab, gibt und geben wird. Sind die alle korrupt oder einfach nur dämlich oder ignorant oder was?

"Welche Rollen spielen die Ungeimpften in der Pandemie", fragt das ZDF angesichts einer Pandemie, die es nie gab, nicht gibt und nicht geben wird.

Virologe Hendrick Streeck, eine weitere Kapazität in den Reihen der Coronasekte, meint: "Ungeimpfte können das Virus länger weitergeben." Aha, sogar länger als Geimpfte? Wow, Wahnsinn, Herr Virologe! Dass es kein Virus gibt, was soll's? Wie will er seine hirnrissige Aussage ohne Virus eigentlich beweisen? Apropos, was genau tut ein Virologe eigentlich? Unfassbar jedenfalls, dass solche Kreaturen wieder und wieder in den Öffentlich-Rechtlichen auftreten dürfen und so an zentraler Stelle dabei mitwirken, das gesamte Land vor die Wand zu fahren.

Welche Rolle spielen die Umgeimpften in der Pandemie? | Markus Lanz vom 02. Dezember 2021 - https://www.youtube.com/watch?v=6e4D8H_-zNE

Die Corona-Sorgen spiegeln sich im Land wider. Während die Menschen weiterhin um ihre Freiheiten bangen, scheint die Politik nicht schnell genug zu handeln, denn die Inzidenzen bleiben auf ihren Rekordhöhen. Daher werden die Stimmen lauter, die weitere Kontaktbeschränkungen fordern, sogar die Rufe nach einer Impfpflicht werden lauter. Sowohl in der Gesellschaft, als auch in der Politik.

„Diese Welle ist nicht durch Impfen zu brechen“, erklärt der Virologe Hendrick Streeck bei Markus Lanz. Auf lange Sicht müsse man die Impfquoten definitiv steigern, damit Deutschland eines Tages aus dem Zustand der Pandemie herauskommt. Doch um die jetzige vierte Welle zu brechen, würden härtere Kontaktbeschränkungen die beste Offensive gegen das Corona-Virus sein.

Denn wie ernst die Lage wieder wird, berichtet der Direktor der Intensivmedizin an der Uniklinik Köln Bernd Böttiger. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern, wie Bayern oder Sachsen, seien die Zahlen bei ihm noch moderat, allerdings warnt er davor, dass die Lage in zwei bis drei Wochen in ganz Deutschland sehr, sehr schlimm werden wird. Zudem beobachtet er, dass 20 Prozent seiner Patienten geimpft und die restlichen 80 Prozent nicht geimpft sind. Dieses Verhältnis zeige ihm, dass eine Impfung enorm wichtig ist, um schwere Verläufe einer Covid-Erkrankung zu verhindern. Welche Zahl ihn aber um einiges mehr beschäftigt, ist die Überlebenschance auf der Intensivstation.

„Von denen, die auf Intensivstation liegen, können wir ja nur vielleicht 50, vielleicht 60, vielleicht 65 Prozent retten. Also, russisches Roulette ist viel sicherer.“ Sein Appell an die Gesellschaft lautet, sich impfen zu lassen, weshalb er eine Impfpflicht nicht für eine schlechte Idee hält.

Eine Impfpflicht scheint für Hendrick Streeck nicht die optimale Form zu sein, die Menschen zum Impfen zu „motivieren“. Zudem gehe es nicht nur um die momentane Situation, sondern auch um die Zeit nach der Pandemie. Durch die Booster-Impfungen sehe man, dass man noch nicht genau weiß, wie lange ein Impfstoff überhaupt hält und die Empfehlungen, für wen ein gewisser Impfstoff überhaupt geeignet ist, doch hin und wieder angepasst werden. „Wollen wir die Menschen dann alle sechs Monate boostern? Israel bereitet schon die vierte Boosterimpfung vor.“ Es seien noch viele Ungewissheiten zu klären, die man vor einer Impfpflicht überdenken müsse.

— Videobeschreibung

"Es seien noch viele Ungewissheiten zu klären, die man vor einer Impfpflicht überdenken müsse." Ein Virusnachweis wäre gut.

Diese Irren geben keine Ruhe, bis jeder den toxischen, tödlichen Dreck injiziert bekommen hat. Es ist unfassbar, dass so etwas auch nur ansatzweise möglich ist, was aber nur einmal mehr beweist, welche unvorstellbare Kraft die Bankster haben, die im Hintergrund die Fäden ziehen.

Es gibt fast keinen Politiker, der nicht den gleichen Bullshit labert wie die anderen. IMPFPFLICHT: Tübinger OB Boris Palmer bewertet Corona-Verschärfungen als angemessen | WELT INTERVIEW

Leitende Angestellt im Krankenhaus kritisiert Impfpflicht - fristlos gekündigt - https://www.youtube.com/watch?v=iKuWn_9C8gQ
So kritisch das Video auch ist, leider haben Autor und Krankenhausangestellte immer noch nicht verstanden, dass es gar kein Virus gibt, d. h. also dass ganze Terror der Politparasiten auf Basis von nichts als heißer Luft basiert, was das Verbrechen aus Sicht dieses Blog um Lichtjahre schlimmer macht.

Warum sie alle den gleichen Bockmist labern? Weil sie weg sind vom Fenster, wenn sie es nicht tun. Das Narrativ der Coronasekte, einer Bande von Massenmördern, darf niemals hinterfragt werden.

DE-FACTO-LOCKDOWN: Studie zeigt Einfluss von Ungeimpften auf das Infektionsgeschehen | WELT THEMA - https://www.youtube.com/watch?v=cjFbF2amRQQ

Für die dringend erhoffte Eindämmung der Corona-Welle im Advent fordern Politik und Mediziner eine konsequente Umsetzung der vorgesehenen strengeren Beschränkungen in ganz Deutschland. Der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, sagte am Freitag in Berlin: «Wir haben keine Zeit zu verlieren, keinen einzigen Tag.» Die von Bund und Ländern beschlossenen zusätzlichen Auflagen müssten flächendeckend umgesetzt werden, um die Fallzahlen herunterzubringen. Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechtfertigte umfassende Beschränkungen für Ungeimpfte.

«Wären alle erwachsenen Deutschen geimpft, steckten wir nicht in dieser schwierigen Lage», sagte der CDU-Politiker mit Blick auf klar höhere Anteile Ungeimpfter an Infizierten und Intensivpatienten. «Wir hätten viel früher diese Konsequenz im Umgang mit ungeimpften Bürgerinnen und Bürgern an den Tag legen müssen. Denn sie treffen ihre Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, eben nicht nur mit Folgen für sich selbst.» Alle, die immer noch haderten, sollten die Lage wahrnehmen. «Über ein Prozent der Deutschen sind aktuell akut infiziert.» Die Luftwaffe fliege Patienten quer durchs Land, teils würden zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, Tote einzuäschern.

Die Bund-Länder-Beschlüsse seien spät gekommen, aber jetzt immerhin getroffen, sagte Spahn. Sie müssten nun umgesetzt werden. Demnach sollen in der Adventszeit eine Reihe strengerer Maßnahmen greifen. Dazu zählen Zuschauerbegrenzungen bei Großveranstaltungen sowie umfassende Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Ihnen wird im Weihnachtsgeschäft auch der Zutritt zu den meisten Läden verwehrt. Der Verkauf von Böllern zu Silvester wird bundesweit verboten.

Spahn sagte, selbst wenn die Maßnahmen schon morgen volle Wirkung zeigten, würden Klinikbelastungen weiter ansteigen. Deutschland werde die Zahl von mehr als 5000 Corona-Patienten auf den Intensivstationen deutlich übersteigen. Die Lage werde «rund um Weihnachten ihren traurigen Höhepunkt erreichen». Der Minister sagte, er bitte jeden einzelnen: «Helfen Sie mit, weiteres Leid zu verhindern.» Alle Bürger sollten Auflagen einhalten und Kontakte reduzieren.

Wieler machte deutlich, dass er mit ersten Effekten der zusätzlichen Maßnahmen in etwa zwei Wochen rechnet. Die Fallzahlen seien «nach wie vor viel zu hoch». Nach einem leichten Rückgang in den Tagen zuvor stieg die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen laut RKI wieder auf 442,1. Die Gesundheitsämter meldeten 74 352 neue Fälle an einem Tag. Es sei viel zu früh von einer Trendumkehr zu sprechen. Es gebe nun 926 000 nachgewiesene aktive Infektionsfälle.

Intensivmediziner begrüßten die Beschlüsse. Die 2G-Regel für Einzelhandel und Kultur, Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte und die Maskenpflicht für alle Schulklassen hätten das Potenzial, die Entwicklung entscheidend zu verändern, erklärte die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Der Epidemiologe Hajo Zeeb sagte indes, einige der Beschlüsse seien schwer umzusetzen. «Es ist fraglich, wie die Kontaktbeschränkungen von Ungeimpften durchgesetzt und kontrolliert werden können.» Auch mit den Beschlüssen werde es noch etwa drei bis vier Wochen einen Anstieg in den Kliniken und auf den Intensivstationen geben.

Spahn betonte, dass für das Ziel von bis zu 30 Millionen Impfungen bis zum Jahresende genug Impfstoff verfügbar sei. Die dafür benötigten Dosen würden bis Anfang kommender Woche schon an die Impfstellen ausgeliefert. «Wenn wir all diese Impfdosen auch verimpfen, dann machten wir uns selbst das größte Weihnachtsgeschenk.»

— Videobeschreibung

Sorry, wenn ich widerspreche, das größte Weihnachtsgeschenk für alle wäre, wenn sich die Mitglieder der Coronasekte diese Impfdosen alle selbst reinjagen würden.

Alle diese Kreaturen, die den Impfterror mit vorantreiben, haben keine Ahnung, worum es wirklich geht, d. h. warum jeder den toxischen, tödlichen Dreck, den sie als Impfung bezeichnen, in sich haben muss, und wenn sie es irgendwann realisieren, dürfte es zu spät sein.

ENERGY HARVESTING / Hugo Talks #lockdown - https://www.youtube.com/watch?v=UNY-0TfWpEA

"Was im Moment stattfindet, ist Volksverhetzung. … Je mehr Menschen von euch durchhalten und das aushalten, desto weniger wahrscheinlich ist eine Impfpflicht. Wie soll das weitergehen? Wo, glaubt ihr, soll die Grenze sein? Ist dann der nächste Schritt die Zwangsorganspende?" — Dr. Bodo Schiffmann

Bodo Schiffmann - Warum erst Impfpflicht ab Februar - https://odysee.com/@R.A.I.N.:0/Bodo-Schiffmann---Warum-erst-Impfpflicht-ab-Februar:a
Ab ca. 5:00 geht's los.

Hier ist einer kleiner Höhepunkt des Irrsinns der jeden Tag durchgeknallteren Polit-Terroristen der Coronasekte dokumentiert. Es ist unfassbar, was diese Wahnsinnigen sich herausnehmen, ohne dass sie überhaupt ein Virus hätten: Coronaschutzverordnung ab 4. Dezember 2021 Coronaschutzverordnung? Das ist ein Terror-Dekret!

Wer so etwas wie diesen NRW-Corona-Terror-Hirnriss beschließt, gehört in den Knast und nicht in eine öffentliche Position.

Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Menschen

Menschen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, dürfen sich bei privaten Zusammenkünften im öffentlichen und privaten Raum nur noch mit Angehörigen des eigenen Haushalts sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes treffen. Kinder unter 14 Jahren sind hiervon ausgenommen. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Haushalt, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.

Diese strenge Regelung greift auch dann, wenn ungeimpfte mit geimpften bzw. genesenen Personen zusammentreffen. Nur für private Zusammenkünfte, an denen ausschließlich Geimpfte oder Genesene teilnehmen, gilt die vorgenannte Kontaktbeschränkung nicht.

NRW


Die Wahrheit, die fast niemand interessiert, am allerwenigsten die Massenmedien, die Politiker, die Gerichte oder die Krankenkasse, denn sie werden alle von demselben Krebsgeschwür Gottes beherrscht: Es gab nie eine Pandemie, weil es gar kein Coronavirus gibt, auch wenn das fast niemand glauben kann, aber die Fakten sind eindeutig und wissenschaftlich beweisbar. Mit anderen Worten, der ganze Terror seit Anfang 2020 fand und findet auch weiterhin auf Basis von nichts als heißer Luft statt, und Jens Spahn ist darüber informiert. Er weiß, dass es keine Coronavirus-Pandemie gab, gibt und geben wird, handelt aber so, als sei diese Pandemie real. Er und seine ganze durchgeknallte Bande von Helfershelfern werden hoffentlich eines Tages den vollen Preis für ihre unfassbaren Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezahlen, die alle Dimensionen sprengen. Die Menschheit wurde belogen wie vermutlich niemals zuvor und hat Dinge erlitten und getan, die wahrscheinlich nie wieder rückgängig gemacht werden können.

Der Bundesgerichtshof (BGH) und das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart haben Weltgeschichte geschrieben.

Hier finden Sie den Beschluss des BGH, AZ.: I ZR 62-16 vom 1.12.2016

Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten "Masern-Virus", zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.

Warum das so ist, finden Sie in diesem Text.

Hier finden Sie das wichtige Urteil des Oberlandesgericht Stuttgart, AZ.: 12 U 63/15 vom 16.02.2016.

wissenschafftplus.de

Vier Posts, die jeder Virusgläubige gelesen haben sollte:

Ich erzähle die Geschichte, wie sie sich entwickelt hat, damit Sie nachvollziehen können, wie sich aus einem Irrtum ein Betrug, aus einem Betrug ein Verbrechen und in der Industrialisierung dieses Verbrechens dieser Wahnsinn entwickelt hat, der uns alle, die gesamte Menschheit bedroht.

Dr. Stefan Lanka - Pandemie-Theater (2009)

Beliebte Posts aus diesem Blog

BREAKING: COVID-RNA-Basen­­paare mit mensch­li­cher DNA von Chromo­som 8 identisch - "Wir sind das Virus"

Todesfälle durch COVID-Impf­stoffe: Die Zah­len deu­ten auf ei­ne Ka­tas­tro­phe hin

Die Wahrheit über Corona­virus, die Po­li­ti­ker nicht hö­ren wol­len

"In zehn Jahren [2030] werden Sie nichts mehr be­sit­zen, und Sie werden glücklich sein." — Klaus Schwab (World Economic Forum)

Dr. Stefan Lanka zer­stört mit ei­nem ein­zi­gen Vi­deo Infektions­theo­rie, Vi­rus­theo­rie, Vi­ro­lo­gie, Epi­de­mio­lo­gie und Co­ro­na­lü­ge

Corona-Terror: Wir sind erst ganz am Anfang!

Berlin 18.11.2020: der wichtigste Termin Ihres Lebens! Gehen Sie dahin!

"Trust the plan": Die globale, kom­mu­nis­tische, faschistische, to­ta­li­tä­re Eine-Welt-Diktatur zeigt ihre un­menschliche, brutale Fratze

Frage: Wie wird man 7 Mrd. Men­schen los? Ant­wort: Man bringt sie da­zu es selbst zu tun!

"Lass dich tö­ten aka imp­fen, oder…!" - Angela Corleone lässt die Katze aus dem Sack