Anthropogene Klima­er­wär­mung ist, wenn…

…die Temperaturen weltweit sinken und das Meereis an beiden Polen exponentiell wächst, wäh­rend in der Ant­ark­tis ein neuer Kälterekord für den Monat März ge­mes­sen wird: -75.3°C. Will­kommen in der An­fangs­pha­se der neuen globalen Kaltzeit (engl.: ice age), dem Eddy Super Grand Solar Minimum.

Und während die Co­ro­na­sek­te alles dafür tut, die globale Nahrungsmittel­pro­duk­ti­on mit ihrem Co­ro­na­virus-Bullshit zu behindern und zu zerstören, damit die von einer unstillbaren Macht- und Raffgier getriebene Psychopathenelite auch in diesem Bereich die totale Kontrolle übernehmen kann, sorgt das Eddy-Minimum überall auf der Welt für riesige Missernten. Und das ist der Anfang.

Das haben unsere ach so weitsichtigen, gar nicht korrupten/kriminellen/hirntoten und fern­ge­steu­er­ten Politzombis natürlich messerscharf erkannt, und leiern uns auch weiterhin Billionen für die "Ret­tung" des Klimas aus der Tasche, verbieten ausgerechnet die Fahrzeuge, die bei Kälte funk­tio­nie­ren und pushen eSchrott, der bei Kälte schlapp macht. Sie sorgen dafür, dass Energie im­mer teuer und im­mer unzuverlässiger wird und verbannen gleichzeitig alles, was nicht nachhaltig ist, d. h. nach­hal­ti­ge Gewinne in die Kassen der Bankster spült und die Menschen im Regen stehen lässt, der genau wie Dür­ren, Erdbeben, Flutwellen, Überschwemmungen etc. durch­aus fabriziert sein könnte, denn die global agierenden Wetterterroristen und Geoingenieure gehen immer hem­mungs­lo­ser zur Sache.

Das Gemälde IJsvermaak („Eisvergnügen“) von Hendrick Avercamp zeigt Menschen auf einem zu­ge­fro­re­nen Kanal in den Niederlanden im kalten Winter 1608. Heute dagegen sind die Kanäle im Winter meist eisfrei. Künstlerische Darstellungen solcher Szenen sind nur aus der Zeit zwischen 1565 und 1640 bekannt. — Quelle: Wikipedia

Statt möglichst viele große Gewächshäuser zu bauen und Land und Leute auf die Kaltzeit vor­zu­be­rei­ten, wird dafür gesorgt, dass die Menschen ihre Arbeit verlieren, Abstand halten, sich alle 5 Minuten die Hände waschen, stündlich auf etwas testen, das es nicht gibt, und sich imp­fen lassen gegen etwas, das es ge­nau­so­we­nig gibt, die Geimpften dafür aber wenigstens ziemlich zügig erledigt, und sie so als nutz­lo­se Esser nicht auch noch die mittelfristig immer weniger werdenden Nah­rungs­mit­tel be­an­spru­chen, denn die sind natürlich den Bankstern und den Politikern vorbehalten.

Werden die Klimaschäfchen nun endlich aufwachen und realisieren, dass die anthropogene Klima­er­wär­mung ein genauso erstunkener und erlogener Bullshit ist wie das Coronavirus und das Märchen von der Coronavirus-Pandemie? "Nein, natürlich nicht." Dummheit ist Stärke.

SOTT Earth Changes Summary - March 2021: Extreme Weather, Planetary Upheaval, Meteor Fireballs - https://www.youtube.com/watch?v=r2uA0HQKgrU

Plötzliche Temperaturabfälle, starker Frühlingsschnee und unregelmäßiges Wetter trafen die nördliche Hemisphäre bis weit in den März hinein, während die südliche Hemisphäre unter starkem Regen, Überschwemmungen und Erdrutschen litt, das Leben von Millionen Menschen störte und die Ernte in großem Umfang beeinträchtigte.

Während die Temperaturen weiter sinken und das Meereis an beiden Polen weiterhin exponentiell wächst, stellte die Antarktis ihre kälteste März-Temperatur auf: -75,3 ° C (-103,5 ° F).

Aber die Dinge "heizen sich auch auf", ein dramatischer Anstieg sowohl der Anzahl aktiver Vulkane als auch aufgezeichneter Eruptionen wurde im März gemeldet, was für eine bereits super kalte obere Atmosphäre keine sehr gute Nachricht ist.

Von historischen Buschbränden bis zu Überschwemmungen in einem Jahrhundert erlitt Australien einen der schlimmsten Regengüsse, nachdem die Wettersysteme über Queensland und New South Wales konvergierten und an einem Tag nördlich von Brisbane mehr als 20 Zoll Regen und fast 40 Zoll Regen abgaben Zoll in einer Woche in New South Wales. Zehntausende wurden vertrieben.

Und was extremes Wetter betrifft, so erlebte Taiwan die schlimmste Dürre seit einem halben Jahrhundert, nachdem es in den vergangenen Monaten von Rekordfluten heimgesucht worden war.

Plötzliche Regengüsse verursachten auch in Teilen Lateinamerikas Chaos und betrafen Tausende von Familien. In Westkolumbien fielen 60% des normalen Märzregens in nur 90 Minuten, während in Grande Do Sul, Brasilien, ein Monat Regen in 2 Stunden fiel.

Als weiteres Beispiel für Dinge, die sich in der oberen Erdatmosphäre aufladen, wurde der erste „Weltraum-Hurrikan“ mit einer 1.000 km breiten wirbelnden Plasmamasse von einem Team der Shandong-Universität in China nach einer Analyse der Satellitendaten vom August 2014 aufgedeckt Diese Hurrikane, die Hunderte von Kilometern über dem Nordpol entstanden sind, ähneln in vielerlei Hinsicht den Hurrikanen in der unteren Erdatmosphäre, verursachen jedoch in diesem Fall einen Regen von Elektronen anstelle von Wasser. Wissenschaftler gehen davon aus, dass es durch einen ungewöhnlich großen und schnellen Transfer von Sonnenwindenergie und geladenen Teilchen (aus verschiedenen Quellen im Weltraum) in die obere Erdatmosphäre erzeugt werden muss.

Behalten Sie den Himmel im Auge, denn Meteorfeuerbälle liefern in den letzten Jahren eine immer atemberaubendere und alarmierendere Show.

— Videobeschreibung

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke

PS: Durch den Verkauf des Buchs hat dieser Blog keinerlei finanzielle Vorteile. Wer das Popup nicht mehr sehen will, drückt <Nein danke> und hat dann 30 Tage Ruhe.
Die Buchautoren gehören zweifellos zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet, und ihre Botschaft sollte möglichst viele Menschen erreichen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit.