Massenquarantäne: Man kann nicht so viel es­sen, wie man kot­zen möch­te

Angesichts der Ausbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus werden die For­de­run­gen nach einer Lockerung der Quarantänerichtlinien für Kontakt­personen lauter. "Die Hochrechnungen ge­hen bei der Omikron-Variante von schlimms­ten­falls 700.000 neuen Infektionen pro Tag aus", sagte der stell­ver­tre­ten­de Vorsitzende der Unionsfraktion, Sepp Müller (CDU) der "Welt" vom Montag. "In diesem Fall käme es tatsächlich zur Massenquarantäne."

WELT

Ja gut, aber wie soll sich etwas ausbreiten, das gar nicht existiert? Was sagen Sie dazu? Ach, das wissen Sie gar nicht. Die Viren und Varianten/Mutationen der Coronasekte existieren nur "in silico", im Computermodell, nicht in der physischen Realität. Mit anderen Worten, es gab real nie eine Epi­de­mie/Pandemie, es gibt keine und wird keine geben, es gibt nur die Fiktion einer Epidemie/Pandemie. Die Regierungen drangsalieren, terrorisieren, tyrannisieren und verarschen ihre Bevölkerungen seit Anfang 2020 auf Basis von nichts als heißer Luft, und zumindest die deutsche Regierung weiß, dass wir Bescheid wissen, aber es scheint sie einen Dreck zu interessieren. Sie steigert den Covid-Irrsinn sogar noch.

"Die Hochrechnungen gehen bei der Omikron-Variante von schlimmstenfalls 700.000 neuen Infektionen pro Tag aus", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unions­fraktion, Sepp Müller (CDU) der "Welt" vom Montag. "In diesem Fall käme es tat­säch­lich zur Massenquarantäne."

WELT

Die Hochrechnungen in Sachen Omikron-Variante dürfen Sie sich gerne dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint, sehr geehrter Herr Müller, denn wie soll man sich mit etwas infizieren, das es nicht gibt? Schon mal darüber nachgedacht, hm? Davon ganz abgesehen, wurden die Infektionstheorie, die (Herden-)Immunitätstheorie und die Keimtheorie nie bewiesen. Worauf stützt sich also Ihre Massen­quarantäne? Antwort: Auf Lügen und Betrug, so wie vermutlich das Meiste in der Politik.

MASSENQUARANTÄNE: Forderungen nach Quarantäne-Lockerungen wegen Omikron werden lauter - https://www.youtube.com/watch?v=SR0z8178pLA

Angesichts der Ausbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus werden die Forderungen nach einer Lockerung der Quarantänerichtlinien für Kontaktpersonen lauter. "Die Hochrechnungen gehen bei der Omikron-Variante von schlimmstenfalls 700.000 neuen Infektionen pro Tag aus", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Sepp Müller (CDU) der "Welt" vom Montag. "In diesem Fall käme es tatsächlich zur Massenquarantäne."

Nach bisherigem Wissensstand sei Omikron zwar ansteckender, aber nicht gefährlicher, sagte Müller. "Wir brauchen gerade für Geimpfte und Genesene Freitestmöglichkeiten, und zwar nach fünf Tagen. Geboosterte, die keine Symptome aufweisen, sollten bei einer Woche täglicher Schnelltestungen gar nicht in Quarantäne gehen müssen."

Eine Anpassung der Regeln hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ins Spiel gebracht. "Die aktuell gültigen Quarantäneregeln bedürfen mit Blick auf eine mögliche explosionsartige Verbreitung von Omikron einer Überarbeitung – wir können nicht das ganze Land in Quarantäne schicken", hatte er der "Welt am Sonntag" gesagt. Das Robert-Koch-Institut (RKI) müsse dazu einen Vorschlag vorlegen.

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Dagmar Schmidt sagte, sie erwarte, dass der Expertenrat der Bundesregierung in seinem nächsten Bericht auch auf die Quarantäne-Regeln eingehen werde. "Auf dieser Grundlage können wir die Regeln dann überarbeiten", sagte sie laut "Welt". Dabei werde dann "sicherlich auch der Impfstatus eine wichtige Rolle spielen", betonte Schmidt.

Auch die FDP-Gesundheitspolitikerin Christine Aschenberg-Dugnus setzt auf die Impfkampagne. "Laut allem, was wir wissen, weisen Geboosterte einen deutlich höheren Schutz gegen die Omikron-Variante auf", sagte sie der "Welt". "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir mit einer früheren Möglichkeit der Freitestung noch mehr Menschen vom Boostern überzeugen können."

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sei in den Expertenrat eingebunden und erarbeite Empfehlungen, wie die kritische Infrastruktur aufrechterhalten werden kann, sagte die FDP-Politikerin weiter. "Das schließt die Situation in Krankenhäusern oder bei Feuerwehren ebenso ein wie alle Fragen zur Quarantäne."

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel äußerte sich hingegen kritisch. "Wenn neuerdings etwaige Lockdowns mit der Begründung diskutiert werden, man müsse dies tun, um massenhafte Zwangsquarantänen zu vermeiden, driftet die Debatte ins Absurde ab", sagte Weidel. "Staatliche Zwangsmaßnahmen werden hierbei nicht mehr mit dem Gesundheitsschutz, sondern mit dem Schutz vor anderen staatlichen Zwangsmaßnahmen gerechtfertigt." Eine Überarbeitung der Quarantäne-Regeln sei deshalb dringend angezeigt.

— Videobeschreibung

ALLES WIEDER DICHT: Bundesländer verschärfen ihre Corona-Maßnahmen weiter - https://www.youtube.com/watch?v=dzQSAogoBzs

Im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus schärfen die Bundesländer zum Jahresausklang ihre Maßnahmenkataloge. Kontakte im privaten und öffentlichen Leben werden weiter eingeschränkt, insbesondere um sich gegen die sehr ansteckende Omikron-Variante zu rüsten. Manche Bundesländer hatten damit bereits zu Weihnachten begonnen, andere legen oder ziehen in dieser Woche nun nach. Ab Montag gelten in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern strengere Regeln. Am Dienstag folgen weitere Länder. Auf die Maßnahmen hatten sich Bund und Länder vergangene Woche geeinigt.

Trotz zuletzt sinkender Fallzahlen gelten von Montag an in ganz Mecklenburg-Vorpommern verschärfte Schutzvorkehrungen. Kinos, Theater, Museen, die Innenbereiche von Zoos, Schwimmbäder und andere Freizeiteinrichtungen müssen flächendeckend geschlossen bleiben. Bislang galten diese Restriktionen nur in der Mitte und im Osten des Landes. Da aber die Corona-Ampel für das Land über mehrere Tage auf Rot stand und mit der Omikron-Variante eine weitere Infektionswelle erwartet wird, hatte die Landesregierung die Schließungen landesweit verfügt.

In Brandenburg gilt ab Montag für Geimpfte und Genesene mindestens bis zum 11. Januar bei privaten Treffen drinnen oder draußen eine Obergrenze von zehn Menschen. Wenn in einem Haushalt jemand ohne Corona-Impfung dabei ist, bleiben die bestehenden Regeln unverändert: Zu privaten Treffen dürfen nur bis zu zwei Menschen eines anderen Haushalts hinzukommen, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

An Silvester sind Ansammlungen verboten, für belebte Plätze gilt ein Böllerverbot.

— Videobeschreibung

Sie wissen sehr genau, dass um den Jahreswechsel die Gefahr exponentiell zunehmen wird, dass das Netz zusammenbricht. Es ist nun mal ein Fakt, dass nachts keine Sonne scheint, und wenn dann auch gerade kein Wind in der richtigen Stärke und Menge bläst und gleichzeitig grundlastfähige Kraftwerke fehlen, weil das „Energie-Denke“ von gestern sei. Das Energiesystem von morgen sei flexibel, digital, hochdynamisch, dezentral und intelligent”, dann passiert das, was passieren muss, wenn Idioten und Kriminelle Politik machen und von Idioten und Kriminellen beraten werden.

Der Blackout wird kommen, und damit niemand auf die Straße geht, wenn es soweit ist, zaubern sie vorsichtshalber ein weiteres Mal ihr Omicron-/Moronic-Kaninchen aus dem Hut und verordnen ein­fach mal einen nationalen Lockdown mit gleichzeitiger Selbstinhaftierung. Man gönnt den Sklaven ja sonst nichts.

Wann wachen die Leute endlich auf und realisieren, dass die ferngesteuerten Wahnsinnigen der Klima­sekte und der Coronasekte dieses Land komplett versenken werden, wenn sie nicht endlich aufgehalten werden?

'Going Direct Reset' - Global Coup D'Etat Of All Life To Bring In New System, & It's Happening Now - https://www.youtube.com/watch?v=OPIfBeuadYg

Pandemic Of Economic Reset, not health. No more cash, no more government, no more rights, no more choice, all things Life ... CONTROLLED! And every one of you will feel it.

IF PFIZER DOESN’T KILL YOU, THE BANKERS WILL

— Videobeschreibung

Derweil drehen die professionellen Politverbrecher Großbritanniens völlig durch, und sie können es, weil ihnen niemand dahin tritt, wo es richtig weh tut.

Großbritannien: Wenn das mobile Impfteam an die Türe klopft …

In Großbritannien sollen bald schon mobile Impfteams durch die Straßen ziehen, um rund fünf Millionen Ungeimpften die experimentellen Vakzine zu verabreichen. Das Vereinigte Königreich verzeichnet inzwischen einen starken Anstieg der Omicron-Fälle, für die die Regierung (ohne solide Evidenz) die Ungeimpften verantwortlich macht.

report24.news

Kann man ausschließen, dass das hier ebenfalls passiert? Keineswegs. Huren tun, was Huren tun. Wenn die Welt nicht endlich aufwacht und die Fakten realisiert - KEIN VIRUS, KEINE PANDEMIE!!! -, werden die amoklaufenden Politparasiten Milliarden von Menschen kaputtimpfen.

Bald auch in Deutschland und Österreich?

Angesichts dessen, dass die Regierungen in Deutschland und Österreich auf eine Impfpflicht drängen, könnten diese dem britischen Beispiel folgen. Kritiker warnen bereits vor einer “Impf-Gestapo”, die die neuen “Volksfeinde” abführen und zwangs­impfen lässt: Die Ungeimpften als die Sündenböcke einer gescheiterten Politik, die keinen Platz für Rationalismus mehr besitzt. Österreichs Bundeskanzler Karl Ne­ham­mer sagte ja schon: “Viermal im Jahr wird ein Impftermin angeboten, nimmt der Betroffene ihn nicht wahr, muss er jedes Mal eine Strafe zahlen, die in ihrer Höhe von seinem Einkommen abhängig ist.” Sollte sich der Ungeimpfte jedoch “reuig” zeigen und doch noch impfen lassen, werde die Strafe erlassen. Dies gilt auch für jene, die sich nicht mit dem experimentellen Vakzin “boostern” lassen. Im Extremfall kommen dabei bis Ende 2024 (bis dahin soll die Impfpflicht gelten) dann Geldstrafen bis zu 29.000 Euro zusammen. Und wer weiß, wenn man selbst nicht zum Impftermin geht – vielleicht kommt dann das mobile Impfteam zu Hause vorbei und verpasst einem dann den Schuss.

report24.news

Und weil in diesem Land offenbar nur noch Bekloppte und Kriminelle das Sagen haben, dürfen die Ungeimpften den Covid-Massenmord via Impfung und den Covid-Medizinterror möglicherweise schon sehr bald mit noch höheren Krankenkassenbeträgen bezahlen, ganz zu schweigen davon, dass die Behandlung von ihnen selbst immer ungewisser wird, wenn der Wahnsinn so weitergeht wie bisher. Leute, merkt ihr eigentlich noch irgendetwas?

CORONA-IMPFPFLICHT: Höhere Kassenbeiträge für Ungeimpfte? Kritik an Holetschek-Idee | WELT-Interview - https://www.youtube.com/watch?v=-vsesOfJy3Y

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat vorgeschlagen, bei Verstößen gegen die geplante allgemeine Corona-Impfpflicht nicht nur Bußgelder zu verhängen, sondern auch finanzielle Konsequenzen bei der Krankenkasse zu erwägen. «Wir sollten zusätzlich auch prüfen, ob Malus-Regelungen im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung möglich und sinnvoll wären», sagte Holetschek dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Sonntag). «Denn das Risiko für Ungeimpfte, an Corona schwer zu erkranken, ist deutlich erhöht», sagte der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz. «Die Prüfung, ob dies gegebenenfalls möglich und sinnvoll wäre, hat durch den Bund zu erfolgen im Kontext der Umsetzung einer allgemeinen Impfpflicht.»

Kritik an diesen Überlegungen kam vom Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch. «Holetschek sollte nicht mit dem Feuer spielen. Das setzt Fliehkräfte frei, die wir nicht mehr beherrschen können», sagte Brysch der Deutschen Presse-Agentur. Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, lehnte höhere Krankenkassenbeiträge für Impfunwillige und Impfgegner strikt ab. «Die solidarische gesetzliche Krankenversicherung mit über 100-jähriger Geschichte kennt keine risikoadaptierten Prämien», sagte Gassen der «Rheinischen Post» (Montag).

Holetschek nannte keine Präferenzen. Infrage kämen dem RND-Bericht zufolge höhere Kassenbeiträge für Ungeimpfte, eine Beteiligung an den Behandlungskosten oder die Streichung des Krankengeldes. Die beiden letztgenannten Möglichkeiten sind schon geregelt, nämlich bei Folgebehandlungen nach medizinisch nicht indizierten ästhetischen Operationen, Tattoos oder Piercings. Dann habe «die Krankenkasse die Versicherten in angemessener Höhe an den Kosten zu beteiligen und das Krankengeld für die Dauer dieser Behandlung ganz oder teilweise zu versagen oder zurückzufordern», heißt es im Sozialgesetzbuch.

Brysch sagte, wenn dies im Zusammenhang mit einer Impfpflicht gelten solle, müsse alles auf den Prüfstand, was ein Risiko für den Menschen bedeute. «Das fängt bei Sport an und geht über das Rauchen weiter», sagt Brysch. Etwa Raucher oder Adipöse an den Kosten ihrer Behandlung beteiligen, wenn sie als Folge ihres Lebenswandels erkrankten, «wäre ein Irrweg». Bei Schönheits-OPs, Piercings oder Tattoos gehe um risikoreiche Eingriffe. «Nicht-geimpft ist damit in keiner Weise vergleichbar. Unterlassen ist etwas ganz anderes als Handeln. Es wäre eine 180-Grad-Wende im Sozialgesetzbuch», sagte Brysch.

«In der Logik des bayerischen Gesundheitsministers müsste es zukünftig auch Zuschläge für Raucher oder Patienten mit Übergewicht geben, da auch diese regelhaft hohe Behandlungskosten auslösen», sagte auch Gassen. Es bleibe zudem rätselhaft, wie Malusregelungen bei Menschen greifen sollen, die im Rahmen von Transferleistungen krankenversichert sind. «Es wäre besser, die Menschen zu überzeugen», sagte der KVB-Chef der «Rheinischen Post».

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin hatte sich hingegen kürzlich für eine Kostenbeteiligung Ungeimpfter an Krankenhausleistungen ausgesprochen. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland zitiert Zahlen der AOK, nach denen die Behandlung eines Corona-Patienten, der mit einer Ecmo-Maschine beatmet wird, im Schnitt 92 000 Euro kostet. Rund 34200 Euro seien es bei künstlicher Beatmung ohne Ecmo und im Schnitt rund 5800 Euro bei Corona-Patienten, die nicht beatmet werden.

Der Bundestag hatte am 10. Dezember eine Impfpflicht für Beschäftigte in Kliniken oder Pflegeheimen beschlossen. Bis zum 15. März müssen alle Beschäftigten in diesen Bereichen eine vollständige Impfung nachweisen. Um die Impfquote zu erhöhen, ist nun auch eine allgemeine Impfpflicht im Gespräch. Geplant ist, dass der Bundestag ohne Fraktionszwang darüber abstimmt.

Holetschek forderte die Bundestagsparteien auf, die Impfpflicht noch im Januar auf den Weg zu bringen. «Wir müssen die allgemeine Impfpflicht zeitnahe zum Wirksamwerden der einrichtungsbezogenen Impfpflicht starten.» Viele Beschäftigte in Kliniken und Pflegeheimen fühlten sich durch die Neuregelung stigmatisiert. «Mit einer allgemeinen Impfpflicht sorgen wir für eine Gleichbehandlung und verhindern zudem, dass noch mehr Pflegekräfte ihren Beruf verlassen.»

— Videobeschreibung

Seit wann ist die Solidargemeinschaft für die Finanzierung von Massenmord zuständig?

"Experten" befürworten verschärftes Infektionsschutzgesetz. Kein Virus, keine Infektionen, aber das Infektionsschutzgesetz, dessen § 1 jetzt bereits nicht erfüllt ist, noch mal verschärfen. Tolle "Experten". Unfassbar, was in diesem Irrenhaus möglich ist.

Experten befürworten verschärftes Infektionsschutzgesetz - https://www.youtube.com/watch?v=SJhrKRGrpks

Gesundheits- und Sozialexperten sehen die neuerliche Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) im Grundsatz positiv. Insbesondere die geplante Impfpflicht für Mitarbeiter in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen stößt auf breite Zustimmung. Einige Verbände sorgen sich allerdings vor einer zusätzlichen Arbeitsbelastung in den Kommunen und hohen Kosten. Die Experten äußerten sich am Mittwoch, 8. Dezember 2021, in einer öffentlichen Anhörung des Hauptausschusses des Bundestages unter Leitung von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas zum Gesetzentwurf von SPD, Grünen und FDP zur Stärkung der Impfprävention gegen Covid-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie und in schriftlichen Stellungnahmen.

— Videobeschreibung

Es ist ein Coup d'État in Verbindung mit globaler Bevölkerungsreduktion. Wer immer noch meint, hier ginge es um Gesundheit, der glaubt vermutlich auch an den Weihnachtsmann. Die Welt erlebt seit Anfang 2020 einen Live-Reset in allen möglichen Bereichen mit Folgen, über die keine einzige Polithure auch nur ein einziges Wort verliert: Kein Bargeld mehr, keine Regierung mehr, keine Rechte mehr, keine Wahl mehr, alles Leben soll komplett kontrolliert werden, so wie in der Agenda 21 / 2030 beschrieben, und jeder wird von diesem Coup betroffen sein, wenn das globale Sklavensystem unter dem Deckmantel von Covid und Klima-"Rettung" vollständig errichtet sein wird.


Jeder mögen die nachfolgenden Zeilen lesen. Nur wenn jeder weiß, dass die Politparasiten seit dem ersten Tag der Operation Corona auf Basis von nichts als heißer Luft agieren, kann dieser Irrsinn möglicherweise noch beendet werden.

Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen sind widerlegt!

Projekt Immanuel - A.A.A., Nr. 03: Corona - Es geht um mehr! (ein Vortrag von Dr. Stefan Lanka), Tei - https://www.bitchute.com/video/T8P9FkjQitmR/

Die Wahrheit, die fast niemand interessiert, am allerwenigsten die Massenmedien, die Politiker, die Gerichte oder die Krankenkasse, denn sie werden alle von demselben Krebsgeschwür Gottes beherrscht: Es gab nie eine Pandemie, weil es gar kein Coronavirus gibt, auch wenn das fast niemand glauben kann, aber die Fakten sind eindeutig und wissenschaftlich beweisbar. Mit anderen Worten, der ganze Terror seit Anfang 2020 fand und findet auch weiterhin auf Basis von nichts als heißer Luft statt, und Jens Spahn ist darüber informiert. Er weiß, dass es keine Coronavirus-Pandemie gab, gibt und geben wird, handelt aber so, als sei diese Pandemie real. Er und seine ganze durchgeknallte Bande von Helfershelfern werden hoffentlich eines Tages den vollen Preis für ihre unfassbaren Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezahlen, die alle Dimensionen sprengen. Die Menschheit wurde belogen wie vermutlich niemals zuvor und hat Dinge erlitten und getan, die wahrscheinlich nie wieder rückgängig gemacht werden können.

Der Bundesgerichtshof (BGH) und das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart haben Weltgeschichte geschrieben.

Hier finden Sie den Beschluss des BGH, AZ.: I ZR 62-16 vom 1.12.2016

Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten "Masern-Virus", zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.

Warum das so ist, finden Sie in diesem Text.

Hier finden Sie das wichtige Urteil des Oberlandesgericht Stuttgart, AZ.: 12 U 63/15 vom 16.02.2016.

wissenschafftplus.de

Vier Posts, die jeder Virusgläubige gelesen haben sollte:

Ich erzähle die Geschichte, wie sie sich entwickelt hat, damit Sie nachvollziehen können, wie sich aus einem Irrtum ein Betrug, aus einem Betrug ein Verbrechen und in der Industrialisierung dieses Verbrechens dieser Wahnsinn entwickelt hat, der uns alle, die gesamte Menschheit bedroht.

Dr. Stefan Lanka - Pandemie-Theater (2009)

Möge jeder einzelne der kranken Verbrecher der Coronasekte den grauenhaftesten Tod haben, den man sich vorstellen kann, angefangen bei den Politparasiten. Diese verkommenen Schweine lassen jeden Tag Menschen so sehr verzweifeln, dass sie keine andere Möglichkeit mehr sehen als das Impf-Abo, den Tod auf Raten, abzuschließen!

THE EMPEROR HAS NO CORONA (BANNED BY YOUTUBE and FB IN LESS THAN ONE HOUR) 72777 - https://www.bitchute.com/video/8BIkJpdUlkvs/

BRILLIANT exposé video compilation of doctors and activists presenting evidence that there has NEVER been proper isolation of the (mythical) SARS-CoV-2 virus that forms the basis for the entire tyrannical imposition of the FAKE-demic upon mankind.

Basically, "they", our indoctrinators/controllers, pulled the "virus" out of their nether-regions.

— Videobeschreibung

Die Parallelen zum Dritten Reich sind verblüffend.

Andrew Kaufman interviewed by Israeli Podcaster who said This Is One Big Mind Fu@% - 72777 - https://www.bitchute.com/video/OjHYgGvRC8zf/

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke

PS: Durch den Verkauf des Buchs hat dieser Blog keinerlei finanzielle Vorteile. Wer das Popup nicht mehr sehen will, drückt <Nein danke> und hat dann 30 Tage Ruhe.
Die Buchautoren gehören zweifellos zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet, und ihre Botschaft sollte möglichst viele Menschen erreichen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit.