Covid-19-"Impf­­stof­fe" in Wahr­heit Bio­­waf­­fen

"Das Reverse Engineering mit Quellcode des BioNTech/Pfizer SarsCov2-"Impfstoffs" skizziert die che­mi­schen und biologischen Prozesse, die sehr sorgfältig manipuliert wurden um eine mRNA herstellen zu können, die auch sehr, sehr viel gefährliches Gift für den menschlichen Körper enthält.

Wollen Sie wissen, welches Gift das ist? Dieses Gift wird Graphenoxid genannt, und jeder einzelne die­ser "Impfstoff"-Dosen (30 mg) enthält 15 Mrd. Nanopartikel bzw. Lipidträgerpartikel innerhalb der mRNA-Sequenz. Noch einmal: 15.000.000.000 Nanopartikel!

Lassen Sie mich Ihnen sagen, wie Graphenoxid wirkt, wenn es in den menschlichen Körper ge­langt. Wenn sich das Spike-Protein an Blutzellen bindet, beginnt Graphenoxid eine Struktur auf­zu­bau­en - es bilden sich Kristalle -, und deshalb haben wir Menschen mit Blutgerinseln, und wir haben Menschen mit Herzversagen, plötzlichem Herzversagen usw.

Die Patentdatenbanken, auf die wir zugegriffen haben, beweisen, dass Covid-19-"Impfstoffe" tat­säch­lich Biowaffen sind."

— Textbasis: Transcript

Arzt deckt auf: Immer mehr Impfschäden belegen Intensivbetten

Ein Twitter-Nutzer klärt seit längerem über die Situation mit Covid19-Impfungen in einem deutschen Krankenhaus auf. Er gibt in seinem Profil an, Intensivmediziner zu sein. Laut ihm schlägt man sich in Krankenhäusern vermehrt mit Autoimmun-Erkrankungen, Lungenembolien, schlimmen Thrombosen, die oft auch hirnversorgende Gefäße verschließen und schweren Covid-Verläufen bei vollständig Geimpften Patienten herum. Und so belegen offenbar zunehmend Covid-Impfschäden die Intensivbetten. Sollen diese deswegen den Ungeimpften entsprechend des öffentlichen Diskurses zukünftig verwehrt sein?

  • Intensiv-Arzt schildert Naivität seiner Kollegen auf Twitter
  • Entgegen aller Evidenz: Mediziner glauben, dass Impfung vor Covid schütze
  • Geimpfte werden nicht mehr auf Covid19 getestet
  • Trotzdem landen Geimpfte mit schweren Covid-Verläufen auf Intensivstationen
  • Verheerende Folgen der Impfungen nehmen zu
  • Patienten landen mit Schlaganfällen, Lungenembolien u.v.m. im Intensivbett
  • 17-Jähriger erlitt Schlaganfall nach Impfung: Wo bleibt Nutzen-Risiko-Abwägung?
  • Kaum Covid19-Patienten
  • Kündigungswelle im Krankenhaus

Immer mehr Menschen fordern, dass Ungeimpfte von der Gesundheitsversorgung ausgeschlossen werden sollen. Aufgrund ihrer Entscheidung gegen die riskanten, experimentellen Impfstoffe seien sie unverantwortlich und unsolidarisch, so der Duktus. Dabei zeigt sich nun offenbar zunehmend, dass es die Geimpften sind, die immer mehr medizinische Versorgung benötigen. Laut einem ausgegebenen Intensivmediziner, sind es vor allem die Geimpften, die nun zunehmend die wichtigen Intensivbetten belegen.

Quelle

Und was für ein Zufall, ausgerechnet die Intensivbettenbelegung soll, wenn es nach dem Willen der professionellen Politverbrecher der Corona-Sekte geht, bald der Maßstab für Covid-Terror-Maßnahmen (Lockdowns etc.) und vermutlich auch Feststellung einer epidemischen Lage und wahrscheinlich auch Zwangsimpfungen sein, denn nach der Logik dieser durchgeknallten Amokläufer löscht man ein brennendes Feuer natürlich nur dadurch, indem man es weiter anfacht. Die sind völlig irre!

Siehe auch Herzinfarkte, Thrombosen, Schlaganfälle, Fehlgeburten | Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen und «Jetzt errichtet die Regierung eine Pharma-Diktatur» sowie Nehmt die Kinder aus den Schulen!

Jeder, der noch über einen Rest intakten Hirns verfügt, schaue sich das GERMS-Video in diesem Post an, und zwar vor einer Injektion oder einem Aufenthalt im Corona-KZ.

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke

PS: Durch den Verkauf des Buchs hat dieser Blog keinerlei finanzielle Vorteile. Wer das Popup nicht mehr sehen will, drückt <Nein danke> und hat dann 30 Tage Ruhe.
Die Buchautoren gehören zweifellos zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet, und ihre Botschaft sollte möglichst viele Menschen erreichen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit.