Tempolimit - die 100 Prozent-Frage

Die Vertreter der Klimasekte lassen nicht locker und kommen jeden Tag mit demselben alten und neuem Bullshit, wobei es im Endeffekt immer auf dasselbe hinaus­läuft: die komplette Vernichtung der Wirtschaft und des Wohlstandes von Jahrhunderten sowie die Zerstörung des Lebens und der Perspektive der Bewohner dieses Landes, die sich zudem auf die totale Klima- und "Gesundheits"-Gängelung und -Tyrannei einstellen müssen, je näher die Jahre 2030 und 2050 rücken.

Eines weiß ich ganz gewiss, es [das CO2] wird dazu benutzt um eine völlig neue Welt­ge­sell­schaft zu organisieren, und das Tragische an dieser Entwicklung ist, das Wort Freiheit ist danach nicht mehr zu benutzen.

Günter Ederer

In dieser von professionellen Verbrechern und Vollidioten beherrschten Staatssimulation dreht sich fast alles nur noch um den Klima- und den Covid-Wahn, die Interessen der Bewohner dieses Landes sind all den ferngesteuerten Nullcheckern und Banditen der Corona- und der Klimasekte völlig egal.

Man kann nicht so viel essen, wie man kotzen möchte, wenn man diesen ganzen durchgeknallten, verlogenen, abstrusen Klima- und Corona-Schwachsinn wieder und wieder lesen muss, während die katastrophalen Folgen für jeden, der noch über einen Rest funktionierenden Hirns verfügt, immer offener sichtbar werden, wobei diese Wahnsinnigen erst ganz am Anfang sind!

Klima-"Schutz" hat mit Umweltschutz absolut nichts zu tun, außer dass er der Umwelt schadet, aber das werden die verblendeten Naivlinge der Klimasekte nie begreifen. Wie kann man nur so vernagelt sein? Was genau soll Klima-"Schutz" überhaupt sein? Klima ist ein statistischer Wert!

Falls die Menschen wirklich irgendwann verstanden haben sollten, was unter dem Deckmantel der Klima-"Rettung" an unfassbaren Verbrechen begangen wurde, dürften sich die Meere rot färben vor Blut, was mit Sicherheit passieren wird, wenn die Leuten den Covid-Betrug realisiert haben, der sich mehr und mehr zu dem mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten entwickelt.

Wer als Klimajünger ernsthaft von Klima-"Rettung" redet, hat keine Ahnung, worum es wirklich geht. Er hat sich vor einen Karren der Psychopathenelite spannen lassen und macht die Drecksarbeit zur Erreichung von Zielen, die im Widerspruch zu allen Interessen der Menschheit stehen.

Wie viele würden ein Tempolimit ablehnen, wenn sie wüssten, dass die gesamte Klima-Story von vorne bis hinten erstunken und erlogen ist und genau wie die Corona-Story ganz anderen Zielen dient? Antwort: 100 Prozent!

Tempolimit 130 km/h - sofort !

Dr. Matthias Geck hat diese Petition an Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gestartet.

Mein Bruder Thomas-Christian Geck (HB) und ich (NRW) sowie die Unterzeichner*innen dieser Petition fordern den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages auf, die Abgeordneten auf die Notwendigkeit eines sofortigen Tempolimits von 130 km/h hinzuweisen und sie anzuhalten, das von vielen Umweltverbänden bereits seit Jahren geforderte und im Bundestag mehrfach beantragte Tempolimit auf Autobahnen von 130 km/h endlich in namentlicher Abstimmung zu beschließen. Wir halten das für eine europagerechte, umweltpolitisch dringliche, verkehrstechnisch überzeugende, gesundheitsfördernde und sozial gebotene Maßnahme; und für einen konkreten Schritt auf dem Weg zur Klimawende, der der Umwelt und nachfolgenden Generationen unmittelbar zugutekommt.

Der Deutsche Bundestag hat am 17.10.2019 erneut ein Tempolimit auf Autobahnen von 130 km/h mit 498:126 Stimmen (7 Enthaltungen) abgelehnt - unter den Gegenstimmen sogar auch Befürworter. Eine Mehrheit der Bürger*innen findet das nicht in Ordnung: Nach dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat sind 52% dafür, nach YouGov 57%; deutlich mehr (über 80%) würden das Tempolimit allerdings akzeptieren. Für unverantwortlich halten wir, dass diese kostenlose Chance zur deutlichen Verringerung des CO²-Ausstoßes (um ca. 2 Mio. to. CO²-Äquivalente) trotz der akuten Klimakrise vertan wird. Schlimm auch, dass einer Großzahl der Parlamentarier die weiteren positiven Effekte eines Tempolimits völlig egal sind: Weniger Unfälle, weniger Tote/Schwerverletzte, weniger Staus, weniger Hektik, weniger Drängeln, geringere Feinstaubbelastung. Unfassbar, dass Abgeordnete die täglichen Raser, Drängler und gelegentlich Rechtsüberholer tatsächlich als „mündige Bürger“ wertschätzen, obwohl deren unmündiges Verhalten augenblicklich abgestellt gehört.

Warum soll ausgerechnet Deutschland (als einziges europäisches Land ohne Tempolimit auf Autobahnen) mit seinen ungelösten Umweltproblemen am klimafeindlichen "Recht auf Raserei“ festhalten? Auf der linken Autobahnspur hält gefühlt nicht einmal die Hälfte aller Autofahrer den gesetzlichen Mindestabstand ein; selbst bei Starkregen, Nebel oder einer Verringerung der Fahrspuren wird dort verkehrsgefährdend gerast. Und warum ignoriert die CDU/CSU-Fraktion des Bundestages beharrlich die wissenschaftlich belegten Vorteile eines Tempolimits, die in allen anderen europäischen Staaten gelten und sich bestens bewährt haben? Selbst in den USA mit z.T. extrem langen graden Streckenabschnitten gilt ein generell akzeptiertes Tempolimit von sogar nur 113 km/h, übrigens ohne dass dies den Export deutscher (Luxus-)Automobile behindert hätte. Das Tempolimit 130 km/h fördert nach unseren Erfahrungen im Ausland zügiges, flüssiges Fahren - ohne die derzeit unnötige Klimabelastung durch ständiges Bremsen und Beschleunigen.

Die strategischen Fehler der Autoindustrie (u.a. ständig steigende Motorleistungen; zu hohe Abgaswerte; betrügerische Täuschung von Politik und Kunden, kurz: Dieselskandal) wird das Parlament nur mittel- bis langfristig durch eine grundlegende Verkehrswende korrigieren können. Das Tempolimit greift dagegen sofort - gerade auch bei hochmotorisierten PKW, und darauf kommt es jetzt an! Der Bundestag ist aufgerufen, dem eklatanten Versagen der Automobilindustrie damit eine vernünftige Entscheidung entgegen zu setzen und eine der einfachsten Maßnahmen zum Schutz unserer Umwelt sowie unserer Kinder und Enkelkinder endlich auf den Weg zu bringen!

Thomas und Matthias

change.org

Auf diese Ansammlung von Lügen, Propaganda und Bullshit könnte man jede Menge erwidern, aber dazu ist es einfach zu viel. Es sei also an dieser Stelle auf die anderen Beiträge dieses Blogs zu den Themen Klima, Corona und Agenda 21/2030 verwiesen.

Die Klimasekte und die Coronsekte zählen zu den größten Feinden der Menschheit, und man sollte denken, dass sie als extrem gemeingefährliche terroristische Vereinigungen und Mitglieder des globalen organisierten Verbrechens eigentlich auch genauso behandelt werden. Aber nein, ganz im Gegenteil, beide Terrororganisationen haben sogar eine Art Carte blanche zu tun, was immer sie wollen, denn sie sind ausführende Organe einer von langer Hand geplanten Agenda der Psychopathenelite um ein gigantisches Projekt zu realisieren. Fast die gesamte Menschheit ist wegen dieser Agenda in sehr großer Gefahr. Sollten wir es nicht schaffen diese Wahnsinnigen und Kriminellen zu stoppen, wird die Coronasekte das zu Ende führen, was die Klimasekte bisher noch nicht geschafft hat, da sollte sich niemand etwas vormachen.

EU: "Schutz" des Hei­li­gen Kli­mas und Bekämpfung der Corona-Fiktion haben Vor­rang vor Nah­rungs­mit­tel­si­cher­heit für CO2-Sünder

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke

PS: Durch den Verkauf des Buchs hat dieser Blog keinerlei finanzielle Vorteile. Wer das Popup nicht mehr sehen will, drückt <Nein danke> und hat dann 30 Tage Ruhe.
Die Buchautoren gehören zweifellos zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet, und ihre Botschaft sollte möglichst viele Menschen erreichen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit.