Krisenrat tagt: kommt jetzt die Ha­fer­brei­ein­nah­me­durch­füh­rungs­ver­ord­nung?

Es gehören immer zwei dazu. Sicher, man kann sich auch selbst verarschen, terrorisieren und ty­ran­nisieren, aber das ist krank und dürfte selbst in Coronazeiten eher die Ausnahme als die Regel sein, die seit Anfang 2020 völlig durch­ge­knallte, skru­pel- und gewissenlose, ferngesteuerte, professionelle Po­lit­verbrecher mit Unter­stüt­zung der Main­stream­medien­huren auf eine nicht dagewesene dik­ta­to­ri­sche Art und Weise den Wahl-, Schlaf- und Zahlschafen auferlegen. Und die machen das alles mit, was zeigt, wie wertvoll die Rund-um-die-Uhr-Berieselung mit Lügen, Propaganda und Schwachsinn der Mainstreammedien ist, zu denen auch die Öffentlich-Rechtlichen (ÖR) gehören, die schon mal dafür sorgen, dass Leute, die die Schnauze voll haben und für den via GEZ-Steuer zwangsfinanzierten In­for­ma­ti­ons­terrorismus nicht mehr bezahlen wollen, in den Knast wandern. Was für ein Land. Man muss sich von den ÖR-Huren in den Wahnsinn treiben lassen und miterleben, dass die die Vernichtung die­ses Landes unterstützen, und ist auch noch gezwungen dafür zu blechen, d. h. den Irrsinn zu unter­stüt­zen.

Wissend, dass es kein Coronavirus gibt, dass es deshalb auch keine Coronavirusmuationen/-varianten geben kann, dass es nie eine Coronaviruspandemie gab, gibt und geben wird, dass die PCR-Tests we­der das können, was damit gemacht wird, noch dafür zugelassen sind, und die Fall- bzw. Infektions­zahlen demnach einen Dreck wert sind, fragt man sich: Was labern die da? Mit welcher Rechtfertigung fahren die das ganze Land vor die Wand, zerstören das Leben und die Zukunft der Menschen, ver­nich­ten Mil­lio­nen von Existenzen, behandeln die Leute wie Sklaven, wie Vieh, wie Dreck, ohne dass es da­für auch nur eine einzige wissenschaftlich belegbare Begründung gäbe? Wer sind die bzw. meinen sie zu sein? Und warum gehen die Leute nicht auf die Barrikaden? Sie gehen nicht auf die Barrikaden, weil die Mehrzahl der Leute dank der perfekten Arbeit der Mainstreammedienhuren absolut keinen Schim­mer hat, was hier passiert.

Heute ist es wieder soweit: Show time! Papi, Mami und der Rest des Volksvernichtungsrates tagen ein­mal mehr, und alle sind gespannt wie ein Flitzebogen, was dabei herauskommt. Dürfen die Kleinen bald wieder selbst entscheiden, welchen Haferbrei sie essen, oder wird es ein neues Haferbreigesetz bzw. eine neue Ha­fer­brei­einnnahme­durch­führungsverordnung (HbEDv) geben, damit auch nichts passiert? In Si­cher­heits­fragen darf es keine Kompromisse geben. Besser vielleicht, die Polizei oder Delegierte der Kom­mu­nis­ti­schen Partei schauen regelmäßig mal nach dem Rechten. Eine Über­wa­chungs-­App mit Echtzeitdaten könnte nicht schaden. Inhaftierung bei Verstößen. Lockerung kann es erst wieder gegen, wenn alle wissen, wie man Haferbrei nachhhaltig und technokratisch korrekt verzehrt.

Kurz vor den Beratungen zu den nächsten Schritten in der Corona-[Terror]Politik haben Bund und Länder ihre Vorstellungen präzisiert: Der aktualisierte Beschlussentwurf der Bund-Länder-Arbeitsgruppe sieht nun exakte Vorgaben für einen Notbremsen-Mechanismus vor, um bei einem Anstieg der Infektionszahlen [die einen Dreck wert und Betrug pur sind] zu strengeren Kontaktbeschränkungen [d. h. zum Endlos-Terror] zurückzukehren.

Die [auf Lügen und Betrug basierende] Notbremse soll gezogen werden, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz [die unter (!!!) dem Wert eine seltenen Krankheit liegt, ermittelt mit einem Test, der das nicht kann und dafür noch nicht einmal zugelassen ist] an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf über hundert [d. h. 100 von 100.000 pro Woche mit einem auf kriminelle Art und Weise verwendeten Test po­si­tiv Getestete] steigt, heißt es in dem Entwurf. Dann sollen "ab dem zweiten darauf­fol­gen­den Werktag" die bislang gültigen Kontaktbeschränkungen wieder in Kraft treten.

Damit würde die Möglichkeit zu privaten Zusammenkünften wieder auf den eigenen Haushalt und eine weitere Person beschränkt. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Ge­ne­rell planen Bund und Länder dem Entwurf zufolge, schon ab Montag die privaten Kon­takt­be­schränkungen zu lockern: Dann dürfen sich bis zu fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen. [Oh mein Gott, ist der Krieg schon zu Ende, Käthe? Besser wir bleiben weiter im Bunker.]

In der aktualisierten Beschlussfassung wurden zudem die Bedingungen für die Wieder­er­öff­nung des Einzelhandels leicht gelockert. Zunächst war geplant, nur eine Kundin [vielleicht besser nur eine halbe Kundin aus Sicherheitsgründen, nicht dass etwas passiert, und falls die Viren attackieren sollte, gäbe es immer noch die andere Hälfte der Kundin] oder einen Kunden [dito] pro 20 Quadratmeter Geschäftsfläche zuzulassen [Was ist mit kleineren Geschäften? Schon alle in den Bankrott getrieben?]. Der aktuelle Entwurf sieht nun vor, einen Kunden pro zehn Quadratmeter "für die ersten 800 Quadratmeter Verkaufsfläche" zuzulassen. Darüber hinaus darf es dann einen Kunden pro 20 Quadratmeter geben. [Dazu kommen dann noch die Wachmannschaft - 5 Mann pro Kunde - und die Technik um den Irrsinn zu überwachen, richtig? Merkt in diesem Land noch irgendeiner irgendetwas?]

Die aktualisierte Beschlussvorlage skizziert zudem einen fünfstufigen Öffnungsplan für den Weg aus dem Lockdown - der am Vortag bekannt gewordene Entwurf hatte noch aus vier Stufen bestanden. Die neu hinzugefügte fünfte Stufe sieht nun vor, Freizeitveranstaltungen im Außenbereich mit bis zu 50 Menschen zuzulassen; Voraussetzung dafür soll sein, dass die Sieben-Tage-Inzidenz nach Inkrafttreten der vorherigen Stufe 14 Tage lang unter 35 bleibt. [wie oben bereits gesagt: Betrug und völlig durchgeknaller Hirnriss dazu. Was für Leute regieren dieses Land?]

Auch in der neuen Vorlage bleibt es dabei, dass die Länder die Entscheidung über die Öff­nungs­schritte fällen. Die Öffnungen können dann landesweit oder regional erfolgen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder beraten ab 14.00 Uhr darüber, wie es mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weitergehen soll. Der Lockdown soll aber den Plänen zufolge grundsätzlich bis zum 28. März verlängert werden. [Ja klar, ist doch gerade so kuschelig. Unfassbar immer wieder, was die sich erlauben.]

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen [Neuinfektionen? Wie ermittelt? Gar nicht! Die Zahlen sind einen Dreck wert, weil sie auf Betrug basieren!] war zuletzt nach wochenlangem Sinkflug wieder gestiegen. Zugleich schreiten die Impfungen nicht so schnell voran, wie es mit den vorhandenen Impfdosen eigentlich möglich wäre. [Jeder, an dem diese Impfung vorbeigeht, sollte dem Herrn danken. Vielleicht überlebt er das große Schlachten doch noch.]

Kanzlerin Merkel hatte sich am Dienstag in einer Sitzung der Unionsfraktion grundsätzlich für Lockerungen ausgesprochen. "Auch ich halte die Öffnungen für notwendig nach dem sehr langen Shutdown", zitierten Teilnehmer die Kanzlerin gegenüber AFP. Die Menschen wünsch­ten sich "sehnlichst" Lockerungen. [Aber Mutti muss hart bleiben, sonst war die gesamte bisherige Erziehungsarbeit vergebens.] Die Öffnungsschritte müssten aber durch die massive Anwendung von Corona-Schnelltests [DIE EINEN DRECK WERT SIND!!!] im öffentlichen Leben abgesichert werden.

WELT [Ergänzungen dieses Blogs in eckigen Klammern]

ANSPANNUNG AM TAG DER ENTSCHEIDUNG: Wie gehts weiter mit Corona-Deutschland? | WELT Thema - https://www.youtube.com/watch?v=AY2br1KDcr4

An der französischen Grenzregion Moselle gelten strengere Regeln bei der Einreise nach Deutschland. Durch die Einstufung als Virusvariantengebiet [= unbegrenzte Möglichkeiten für Staatsterroristen; Anm.] müssen Menschen aus dem Département ab sofort bei der Einreise in die angrenzenden Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ein Schnelltest ist dabei ausreichend. Dies gilt auch für Pendler. [So geht's. Entweder Sie verlieren Ihren Job oder Ihr Leben. Immerhin, Sie haben die Wahl, ist doch toll. Anm.] — Videobeschreibung

Da fehlen einem die Worte. Und die Leute lassen es mit sich machen. Wenn diesen Coronaterroristen nicht sehr bald die rote Karte gezeigt wird, wird der Terror immer so weitergehen, bis es kein Zurück mehr gibt.

MUTANTEN-KAMPF in DEUTSCHLAND: An dieser GRENZE gibt es jetzt eine TESTPFLICHT! - https://www.youtube.com/watch?v=H_biWFsbOag

"MUTANTEN-KAMPF in DEUTSCHLAND" Gibt es eigentlich irgendetwas, was in Dummland nicht möglich ist? Dass der Test bereits die Impfung sein und dem Sammeln von DNA dienen kann, das sind alles nur Verschwörungstheorien. Ganz davon zu schweigen, dass der Test einen Dreck wert ist wie oben ausgeführt, aber das Bedrohungsszenario durch diesen Testterror aufrecht erhalten wird. Die Her­steller wird's freuen, ihre Kassen klingeln, und wir alle blechen für den kriminellen, politisch ver­ord­ne­ten Irrsinn. Wann werden sie wohl beginnen regelmäßig Proben im hinteren Auslass der Sklaven nehmen?

Und täglich grüßt das Terrortier. Wenn die Videobeschreibung nicht unter die Rubrik durchgeknallter Irrsinn fällt, was dann?

Bund und Länder planen in ihrer Corona-Politik eine Kurswende. Aus einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Entwurf für das Spitzengespräch am Mittwochnachmittag geht hervor, dass künftig eine Sieben-Tage-Inzidenz von 100 zentraler Wert bei der Öffnungsstrategie werden soll. In dem Entwurf von Mittwochmorgen wird eine generelle Verlängerung des Lockdowns bis zum 28. März vorgeschlagen. Ab Montag (8. März) soll es aber erste Lockerungen bei Kontaktbeschränkungen sowie für Buch- und Blumenläden sowie Gartencenter geben. Danach werden weitere Öffnungsschritte an ein umfassendes Testregime geknüpft. [Darum geht es in Wahrheit: um den Test, dem eine endlose Reihe von Öffnungsbedingungen folgen wird. Kein (positiver) Test, kein Leben mehr! S. a. letztes Video: "Schritt für Schritt soll Deutschland in den kommenden Wochen zum Coronatest-Land werden."] Alle Bürger sollen einmal die Woche ein Angebot für einen kostenlosen Schnelltest bekommen. [Den Betrügertest dürfen sie sich gerne irgendwo hinschieben.] Kanzlerin Angela Merkel und die 16 Ministerpräsidenten wollen am Nachmittag den weiteren Kurs beschließen.

Entscheidende Wende ist die Lösung von Öffnungsschritten etwa für den Einzelhandel allein von der Inzidenz 35, die Bundesregierung und Ministerpräsidenten noch am 10. Februar beschlossen hatten. [Was bedeutet eine Inzidenz von 35? Es bedeutet, dass mit einem kriminellen Test, der einen Dreck wert ist, 35 von 100.000 Menschen pro Woche bzw. 5 von 100.000 am Tag positiv getestet werden. Dieser Wert liegt 10 mal über dem einer seltenen Krankheit, aber selbst wenn 5 von 100.000 Menschen tatsächlich krank wären, was der Test gar nicht feststellen kann, was wäre das Problem? 5 von 100.000! Was für Leute regieren dieses Land?] Dieser Wert gilt wegen der zuletzt wieder gestiegenen Infektionszahlen aber als in absehbarer Zukunft kaum erreichbar. Dennoch glauben Bund und Länder, mit der ausgeweiteten Impfung sowie einem massenhaften Einsatz von Schnelltests eine Ausbreitung der Pandemie trotz weiterer Öffnungsschritte beherrschen zu können. "Die Verfügbarkeit von Schnell- und Selbsttests in großen Mengen stellt einen weiteren Baustein dar, der es in den kommenden Monaten ermöglichen wird, das Pandemiegeschehen positiv zu beeinflussen", hieß es in dem Entwurf. Kanzlerin Merkel sowie etliche Ministerpräsidenten hatten in den vergangenen Tagen argumentiert, dass man auch die Akzeptanz der Bevölkerung für die nötigen weiteren Einschränkungen in der Pandemie brauche. "Wacht auf, Deutschland, das kann ich nur sagen."

Das Robert-Koch-Institut meldete am Mittwoch 9019 Corona-Neuinfektionen. [Das RKI, das Zentrum des Coronabetrugs. Wie will der Saftladen RKI diese Neuinfektionen denn ermittelt haben? Mit einem Test, der das nicht kann?] Das waren 1012 Fälle mehr als am Mittwoch vor einer Woche. 418 weitere Menschen starben, die zuvor positiv getestet wurden. Die Sieben-Tage-Inzidenz fiel aber erneut leicht auf 64,0 von 65,4. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich in einer Woche pro 100.000 Einwohner infiziert haben. [Nein, das gibt der Test eben nicht an, WEIL ER DAS GAR NICHT KANN!]

Ergänzungen dieses Blogs in eckigen Klammern.

TAG DER ENTSCHEIDUNG: Wird die INZIDENZ-100 die neu Schallmauer im Kampf gegen Corona? - https://www.youtube.com/watch?v=CmoOx5ybfu0
Die Impfung, die keine ist sondern ein medizinisches Produkt, das die Genetik verändern soll, davon abgesehen, dass es kein Coronavirus gibt, und diese Impfung deshalb so notwendig wie ein Kropf.
COVID-19 Impfstoffe Wirkungsweise - https://www.youtube.com/watch?v=Oq76r2i9bX4

Schritt für Schritt soll Deutschland in den kommenden Wochen zum Coronatest-Land werden. Das sieht der Öffnungsplan von Bund und Ländern vor. Doch große Freiheiten sind vorerst nicht in Sicht.

Das Wattestäbchen wird im Frühjahr voraussichtlich für viele zu einem Pflichtutensil im deutschen Alltag. Bis Anfang April sollen alle Menschen in Deutschland regelmäßig Schnell- und Selbsttests machen können. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte vor den Abgeordneten ihrer Fraktion eine breite Teststrategie für April, Mai und Juni voraus. Erst mit mehr Impfungen soll das Testen dann wieder an Bedeutung verlieren. Nach dem vorläufigen Beschlussentwurf für die Bund-Länder-Spitzenrunde sollen Testen und Öffnen eng miteinander verwoben werden. Nicht in Sicht sind trotzdem allzu forsche Schritte aus dem Lockdown.

Zunächst soll es nach dem vorläufigen Entwurf generell nur zu weiteren Öffnungen von Buch- und Blumenläden und Gartenmärkten kommen. Sowie bei körpernahen Dienstleistungen sowie „Fahr- und Flugschulen“ mit Schnell- oder Selbsttest. Für den weiteren Einzelhandel, Museen und Hobbysport soll es erst ab einer stabilen Inzidenz unter 35 in einer Region oder einem Land wieder losgehen können. Bei steigenden Zahlen soll es wieder Verschärfungen geben. Dann aber, bei über zwei Wochen konstanter Inzidenz, sollen Restaurantterrassen, Theater, Konzerthäuser, Kinos öffnen können. Hier sollen obligatorische Schnell- oder Selbsttests ins Spiel kommen – und zwar wenn die Inzidenz zwar konstant bleibt, aber bei einem Wert oberhalb von 35. Als „Notbremse“ bezeichnet der vorläufige Entwurf eine Rückkehr zum Lockdown-Stand heute im Fall von wieder steigenden Werten in einer Region. Konkrete Schritte für Restaurants drinnen, Hotels und anderes nennen Bund und Länder den Überlegungen voraussichtlich noch nicht.

Alle Bürger sollen in Testzentren, Apotheken oder Praxen laut Konzept des Bundesgesundheitsministeriums zweimal wöchentlich kostenlos einen Antigen-Schnelltest machen lassen können. Der Beschlussentwurf für die Bund-und-Länder-Runde greift das so auch auf. Dazu kommen die Selbsttests, die man kaufen kann. Für Lehrkräfte und Schüler sind nach dem Entwurf für die Bund-Länder-Runde Schnelltests vorgesehen. Die Kultusminister der Länder übrigens wollen die Schüler noch nicht testen lassen – sondern erst „perspektivisch“. Und sie wollen, dass der Bund die Tests zahlt. Unternehmen könnten nach den Bund-Länder- Ideen zu Schnelltests für Mitarbeiter in Präsenz verpflichtet werden.

Bei Schnelltests führt geschultes Personal das Wattestäbchen tief in Rachen und Nase. Bei Selbsttest gibt es bisher drei zugelassene Produkte. Dauer bis zum Ergebnis: 15 Minuten.

Schon nach einigen Stunden sind Tests nicht mehr wirklich aussagekräftig. Bei frisch Infizierten schlagen sie nämlich erst mit Zeitverzug an. Und außerdem könnte man sich ja nach einem Test neu angesteckt haben. Während Getestete bei den Schnelltests das Ergebnis schriftlich bekommen, ist es bei den Selbsttests Vertrauenssache, ob man getestet ist. Denkbar ist laut Gesundheitsressort aber, dass ein Veranstalter solche Tests Besuchern unter Aufsicht abverlangt.

Elf Millionen Impfdosen sollen bis Ende der Woche geliefert sein. Die Astrazeneca-Dosen lagern aber zu hunderttausenden in den Kühlschränken der Impfzentren. Zunächst sollen nun also etwas verstärkt die niedergelassenen Ärzte einspringen – und ab April nach den Bund-Länder-Überlegungen generell. Sie sollen dann auch etwas weniger strikt nach Priorisierungsgruppen vorgehen müssen als dies in den Impfzentren der Fall sein soll. Wann die Zentren geschlossen werden, ist offen. Die Gesundheitsämter sollen beim Stoppen von Infektionsketten auch mehr Kontaktverfolgung in elektronischer Form machen können. Ein technisches Gateway soll erst geschaffen werden. Welches Land das betreibt, ist offen.

Einen kräftigen Dämpfer könnten noch in dieser Woche erwartete neue Zahlen bringen – zur Verbreitung der ansteckenderen und gesundheitlich gefährlicheren britischen Corona-Variante. Laut Merkel gehen auf sie schon rund die Hälfte der Infektionen zurück. Die Klinikärzte vom Marburger Bund warnen. Trifft die dritte Welle ungebremst auf Millionen noch ungeimpfte Jüngere mit höherem Krankheitsrisiko, landeten diese vermehrt auf Intensivstationen, wie Verbandschefin Susanne Johna sagte.

— Videobeschreibung

CORONA-LOCKDOWN: Der PLAN von KANZLERIN ANGELA MERKEL I WELT News - https://www.youtube.com/watch?v=bq7XLNPG2nA

Schnelltests sollen ein wichtiger Baustein werden, um Infektionsketten schnell zu unterbrechen. Deswegen wollte Gesundheitsminister Spahn ab dem 1. März allen, die sich testen lassen wollen, ein kostenloses Schnelltest-Angebot machen. Seine Pläne wurden vom "Corona-Kabinett" im Februar vorerst gestoppt. Zu viele Fragen seien noch offen gewesen. Beim heutigen Bund-Länder-Treffen soll erneut über den Umgang mit Schnelltests diskutiert werden.

Sie müssen sehr verzweifelt sein. Offenbar erkennen mehr Schafe als erwartet, dass ein weltweiter Völkermord in einem gigantischen Umfang ansteht.

Es verdichten sich zudem die Hinweise, dass mit den Medizintechnikprodukten aka Corona­impfungen nicht nur der Coronaterror aufrecht erhalten wird, DNA-Proben genommen werden, Nanorobotic im Körper des Delinquenten implantiert wird - und wer weiß, was noch - sondern auch Polymerfasern nach dem Test im Körper verbleiben, die zu den gefürchteten Morgellons führen können.

9/11 hat gezeigt, dass Psychopathen dieser Güteklasse immer sehr viele Ziele gleichzeitig bei einer Megaoperation dieser Größenordnung verfolgen.

Diskussion über die Ausweitung von Schnelltests in der Corona-Pandemie - https://www.youtube.com/watch?v=HK0XmSNewBg

Niemand hat die Absicht einen Impfpass einzuführen…

Als Spanien am 30. Dezember 2020 seine Anti-Impf-Listen propagierte, titelte der deutsche Gesundheitsminister Spahn zeitgleich, es dürfe „Keine Sonderrechte für Geimpfte“ geben. Sasek prognostizierte dazu: »Wer sich in der Sprache der freimaurerischen Sinn-Verdrehung auskennt, weiss schon jetzt mit jeder Vollgewissheit, dass in Kürze das bare Gegenteil der Fall sein wird« – und er sollte damit Recht behalten, was sich schon heute, keine 8 Wochen später, deutlich zeigt. — Videobeschreibung

Geballte Fakten – für alle! (von Ivo Sasek) - https://www.youtube.com/watch?v=O6NKnJcYPbU
Der Impfpass war immer Teil des Plans | Kanal unterstützen
Vaccine Passports Were Always Part of the Plan - https://odysee.com/@ComputingForever:9/eu-passports-Broadband-High:3
Das hat mit Wissenschaft nichts zu tun sondern ausschließlich mit knallharten, egozentrischen Machtinteressen.
Great Reset - Agenda Der Zerstörung - KLA.TV - https://www.bitchute.com/video/Imp1jmDsLTYS/
Das sind die Leute, die dieses Land und uns, unser Leben und unsere Zukunft mit der größten Lüge aller Zeiten als Begründung vernichten. Sage niemand, diese Typen wüssten nicht, was sie tun. Sie wissen es sehr genau. Es geht um die Agenda 21/2030 und den kranken, kriminellen Zielen dieser Agenda, aber das sagen sie nicht. Sie lügen uns kackdreist ins Gesicht, und erzählen uns das Märchen vom pösen, pösen Wieruss, das die ganze Welt bedroht und nicht verhandelt. So gemein. Wenn man das in Großvater Hubert-Manier vorgetragene Gesülze des Landespapis hört mit frechen Lügen und dämlichem Schwachsinn wie "Die Pandemie ist noch da, und das Virus lässt auch nicht mit sich verhandeln", möchte man den Teppichklopfer nehmen und nur noch draufhalten. Hält der uns alle für geistig minderbemittelt, für seine Leibeigenen oder die seiner Auftraggeber?
Corona LIVE: Laschet zu den neuen Beschlüssen im NRW-Landtag - https://www.youtube.com/watch?v=-bmREcOZCGo

Wir werden lernen müssen, mit dem [nicht existierenden] Virus zu leben. — Armin Laschet

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sieht einen Perspektivwechsel in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Strategie heiße jetzt: Weg vom dauerhaften Schließen hin zu kontrollierter Sicherheit, sagte er am frühen Donnerstagmorgen nach den Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise in Düsseldorf. [Sicherheit? Sicher vor was? Kontrollierte Sicherheit = testen, testen, testen und impfen, impfen, impfen und kontrollieren, kontrollieren, kontrollieren und natürlich der Impfpass, alles basierend auf der Bedrohung durch ein Virus, das nur in den kranken Hirnen durchgeknallter Politiker existiert.]

Die Corona-Lage in NRW sei sehr unterschiedlich: Während 14 Kreise weniger als 50 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner binnen 7 Tagen hätten, gebe es auch 4 Kreise deutlich über 100, sagte Laschet. [Neuinfektionen? Wie wurden die festgestellt? Na gar nicht wie üblich, denn der PCR-Test kann das überaupt nicht! Mit anderen Worten: alles erstunken und erlogen.]

Bei ihren Beratungen über die Corona-Maßnahmen hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länderregierungschefs in einer Videokonferenz vereinbart, den Lockdown grundsätzlich bis zum 28. März zu verlängern. Allerdings soll es, je nach Infektionslage, viele Öffnungsmöglichkeiten geben. Vereinbart wurde eine stufenweise Öffnungsstrategie mit eingebauter Notbremse: Führen einzelne Lockerungen zu einem starken Anstieg der Infektionszahlen in einer Region, werden automatisch alle schon erfolgten Erleichterungen wieder gestrichen. [Regiert von professionellen Verbrechern. Wo sind wir hier eigentlich? In einem Rehabilitationszentrum für jugendliche Gewalttäter?]

Bemerkungen dieses Blogs in eckigen Klammern

CORONA-GIPFEL: Laschet sieht Paradigmenwechsel in der Pandemiebekämpfung | WELT Dokument - https://www.youtube.com/watch?v=zBImgWgJoWo

Dieser Albtraum wird nicht nur nie wieder enden sondern immer schlimmer werden, wenn die Be­völ­kerungen den Irrsinn nicht sehr schnell beenden.

Es kann sich zum Guten, aber auch zum Schlechten entwickeln." Eine besondere Bedeutung gab er dem Impfen, das "Wunder" bewirken könne. "Wir verimpfen alles, was geht." Deshalb sei so wichtig, dass nun auch die Hausärzte mit einbezogen würden. Damit gebe es statt einer starren Impfbürokratie mehr Flexibilität. [Die Würfel fallen jeden Tag neu. Wichtig im Konzentrationslager Deutsch ist, dass die Insassen die Befehle der Lagerleitung befolgen, sich testen und impfen lassen, mit Maske rumlatschen und Abstand halten.]

Bemerkungen dieses Blogs in eckigen Klammern

CORONA-GIPFEL: Söder sieht "sehr große Schritte" in Beschlüssen von Corona-Gipfel | WELT Dokument - https://www.youtube.com/watch?v=dPOjdwTLSg8

Verlogenes, scheinheiliges, hinterhältiges Geschwafel im Minutentakt, und ein Ende ist nicht ab­seh­bar. Das Schlimmste ist, dass die Leute einfach nicht kapieren, was hier passiert. Wir werden alle kom­plett vernichtet, und die meisten stehen nur wie betäubt da, glotzen blöde und fragen sich: Wo soll ich runter­sprin­gen, da oder da?

Frühling 2021 wird anders sein, sagt die Mutti allen Terrors.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vorsichtige weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen gerechtfertigt. Deutschland stehe nun an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, «in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können», sagte sie am Mittwochabend in Berlin nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten der Länder. Der Frühling 2021 werde ein anderer sein als der Frühling im vergangenen Jahr. [Oh, "an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie", die es nie gab, nicht gibt und nie geben wird. Dafür lassen wir uns gerne terrorisieren und unser Leben vernichten. Danke, Frau Merkel. Sie sind so großzügig. Danke für alles.]

Möglich geworden sei dies nach dem Eindämmen des Infektionsgeschehens in den vergangenen Monaten, die für viele schwere Belastungen und nie da gewesene Freiheitseingriffe bedeutet hätten. «Was wir gemeinsam durchgestanden haben, das war hart», sagte Merkel. Es habe aber Wirkung gezeigt. So seien die Intensivstationen der Kliniken aus einer gefährlichen Notlage um die Weihnachtszeit zurückgeholt worden. [Das "Eindämmen des Infektionsgeschehens". Wäre mal interessant zu erfahren, wie sie das erreicht haben wollen. «Was wir gemeinsam durchgestanden haben, das war hart» Oh. Ja. Echt. Das war hart.]

Merkel betonte zugleich, es gehe nun um Schritte der Öffnung, die die Entwicklung aber nicht zurückwerfen dürften. Es gebe in Europa Beispiele einer dramatischen dritten Welle. «Diese Gefahr besteht auch für uns», sagte die Kanzlerin. [Wie gesagt, "dramatische Wellen" scheint es vor allem in den kranken Hirnen vieler Politzombis zu geben.]

Bemerkungen dieses Blogs in eckigen Klammern

CORONA-GIPFEL: Merkel - Neue Phase der Pandemie "mit berechtigten Hoffnungen" | WELT Dokument - https://www.youtube.com/watch?v=kfHA1zsKuQI

TERROR AS TERROR CAN

Der Lockdown wird zunächst bis zum 28. März verlängert, doch der Beschluss des Bund-Länder-Treffens enthält auch erste Lockerungschritte. Bund und Länder weisen darauf hin, dass neue Faktoren das Pandemiegeschehen verändert hätten. Das heißt: Die Zahl der Neuinfektionen steigt zwar, doch dafür gibt es auch wirksamere Mittel dagegen - mehr Impfstoff sowie Schnell- und Selbsttests. [Oh Mann, für wie dämlich halten die uns? Orientieren die sich etwa an Adolf Hitler? "Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben.“.]

Neu an den Beschlüssen ist die starke Koppelung der Öffnungsschritte an Inzidenzwerte sowie einen Notfallmechanismus. Öffnungsschritte können bei einer bestimmten Inzidenz wieder zurückgenommen werden - Notbremse genannt. [Sie wollen Ihr Leben selbst bestimmen, selbst planen? Sorry, aber diese Zeiten sind vermutlich vorbei, denn diese Irren werden nicht aufhören jeden Tag ein neues Kaninchen aus dem Betrüger-Zauberhut zu zaubern: neue Faktoren…]

Bemerkungen dieses Blogs in eckigen Klammern

Nach dem Bund-Länder-Gipfel: Das sind die neuen Corona-Beschlüsse - https://www.youtube.com/watch?v=3DF4ohC7FVo

Natürlich darf einer nicht fehlen: ROBERT HABECK kritisiert scharf: "Was soll das? Die BUNDES­RE­GIE­RUNG hat ANGST!" I WELT Interview. Wenn der Typ an die Macht kommt, wird uns das Militär den Dreck spritzen, wetten das…? Shot oder tot. Neuester Trick der Corona-Mafia sind offenbar sog. Ring­impfungen. Der Idiotie sind keine Grenzen mehr gesetzt. Jeder darf sich hier austoben um das nicht existierende Virus bekämpfen.

Es gibt kein Coronavirus, keine Coronavirusmutationen- bzw. va­ri­an­ten und keine Corona­vi­rus­pan­de­mie. Es ist absolut alles von vorne bis hinten erstunken und erlogen. Die Impfungen sind gar keine klassischen Imp­fun­gen sondern experimentelle Medizintechnikgeräte in Na­no­größe (1 Nanometer ist ein milliardstel Meter, 1 nm = 10−9m, 100.000 Nanometer – ungefährer durchschnittlicher Durch­mes­ser eines menschlichen Haares) mit einer Sonderzulassung und dem Ziel die Genetik zu verändern. Einer der Hersteller, ModeRNA sagt, die mRNA-Impfung sei die Software für die Zelle. An diesen sog. Impfungen sind bereits Tausende Menschen gestorben oder haben schwere und schwerste ge­sund­heit­liche Schäden erlitten. Und was fordert der Chef der Hausärzte angesichts dieser unfassbar skan­da­lö­sen Fakten? "Wir müssen alles verimpfen! Da darf nichts liegen bleiben!"

Und damit lasst uns auseinandergehen. Hoffentlich zeigt dieser klitzekleine Ausschnitt von nur zwei Tagen, wo wir wirklich "in der Pandemie" stehen, und was die weltweit alle von denselben Psycho­pa­then ferngesteuerten Politiker bereit sind zu tun um eine Agenda durchzusetzen, die aus der Welt die Hölle auf Erden machen wird, falls sie ihren Krieg gegen die Menschheit gewinnen, und danach sieht es leider aus. Sie wollen die totale, widerstandslose Unterwerfung und bedingungslose Annahme ihres neuen Sklavenvertrags. Sie wollen, dass wir uns permanent testen und impfen lassen. Sie wollen einen Impfpass, am besten als Online-Version mit in Echtzeit erhobenen Daten. Sie wollen jeden einzelnen Sklaven vollständig beherrschen und kontrollieren wie einen Roboter und jeden vernichten, der sich diesem verbrecherischen Irrsinn nicht beugen will. Nicht vergessen, der Hintergrund all die­ses Irsinns ist die Technokraten-Agenda 21/2030, die auf der Virus-/Infektionslüge und der Klimalüge fußt. So­lan­ge diese galaktischen Lügen nicht vom Tisch sind, werden sie uns jeden Tag mehr terrori­sie­ren und dabei buchstäblich über Lei­chen gehen.

Den Mut; STOP und NEIN zu sagen #RechtAufsLeben - https://www.youtube.com/watch?v=jnxJbBnKA6A
Es Reicht! - Demo in allen 16 Bundesländern am 13.03.2021 - https://www.youtube.com/watch?v=g0IbO-FXnJU

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke