Angebote kann man ablehnen, Covid-Impfangebote sollte man immer ablehnen!

Es gibt zwar nach wie vor kein Coronavirus und damit keine Coronavirus-Mutationen bzw. -Varianten und na­tür­lich auch keine Coronavirus-Pandemie. Die PCR-Tests sind völlig bedeutungslos, werden aber ge­braucht um auf kriminelle Art und Weise mit sog. Fallzahlen operieren zu können und die Leute damit verarschen, in der Angst halten und jeden Tag mehr durchgeknallten, totalitären, fa­schis­ti­schen, diktatorischen Wahnsinn rechtfertigen zu können wie z. B. einen Impfpass, Maskenterror, To­tal­überwachung, Selbstisolation und anderen Terror. Die Imp­fun­gen sind keine klassischen Imp­fun­gen - ohne diese in irgendeiner Form gutheißen zu wollen - sondern Nanoroboter, die die Genetik ver­än­dern sollen, und auch die PCR-Tests können diese Nanoroboter offenbar bereits enthalten.

Interessiert das die MSM-Nutten? Natürlich nicht, sie tun, wofür sie bezahlt werden, sie machen ihren dreckigen, menschenverachtenden Job und belügen die Leute von morgens bis abends, und je mehr über die Klinge springen desto besser ist's vermutlich fürs Geschäft. Der Teufel soll das elende Pack holen, und die Politiker gleich mit.

Mit Angeboten an Kita-Erzieher, Tageseltern sowie einen Teil der Lehrer und Polizisten will die Landesregierung Nordrhein-Westfalens bei der Corona-Impfaktion Tempo machen. «Wir wollen halt einfach impfen was das Zeug hält, dass wir in dieser Frage auch weiter kommen, weil uns jetzt auch der Impfstoff zur Verfügung steht», sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Montag bei der Vorstellung des Impfplans für die zweite Priorisierungsgruppe. Fa­mi­lien­minister Joachim Stamp (FDP) sprach bei den neuen Angeboten sogar von einem «Befrei­ungs­schlag» für Beschäftigte und Familien.

Ab 8. März erhalten demnach Kita-Erzieher, Tageseltern, Lehrer und Personal an den Grund- und Förderschulen, Polizisten mit direktem Kontakt zu Bürgern sowie Personal, Bewohner und Beschäftigte der Werkstätten für behinderte Menschen und in besonderen Wohnformen ein Impfangebot. Bei der Polizei beginnt die Impfaktion zunächst mit den Einsatzhundertschaften. Auch alle in Arztpraxen tätigen Mediziner - auch Zahnärzte - und ihre Angestellten sollen kurz­fristig ein Impfangebot erhalten. Insgesamt geht es bei den neuen Impfangeboten nach Angaben von Laumann um mehr als 750 000 Menschen in NRW.

Dabei soll bei Personen unter 65 Jahren der Impfstoff von Astrazeneca zum Einsatz kommen. Zudem verschiebt das Land bei Astrazeneca die Zweitimpfung von der neunten auf die zwölfte Woche nach der ersten Spritze. Laumann räumte ein, dass die Impfkampagne in Kranken­häu­sern etwas langsamer verlaufen sei als gedacht. Das Tempo sei dort gedrosselt worden, weil teilweise Mitarbeiter nach der Impfung kurzzeitig ausgefallen seien und das nicht zu vielen Menschen gleichzeitig passieren sollte. Bei den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und von Moderna werde weiter die Hälfte der Liefermenge für die zweite Spritze zurückgelegt.

WELT Nachrichtensender

Befrei­ungs­schlag? Ein Befrei­ungs­schlag wäre es, wenn die Bewohner dieses Landes alle Politiker in die Wüste jagen würden.

"IMPFEN WAS DAS ZEUG HÄLT": NRW zieht Impftempo an - Kassenärzte machen Bürokratie Druck - https://www.youtube.com/watch?v=xeIqdEv-Rdg

Es wird sicher nicht mehr lange dauern, dann werden die professionellen Politverbrecher der fa­schis­tischen Bananen­republik Deutsch es machen wie in Russland.

Wer in der Demokratie pennt, muss sich nicht wundern, wenn er in einer totalitären, faschistischen Diktatur aufwacht.

Siehe auch:

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke