Alles Gute zum 5. Geburtstag, Gab.com

Heute wird Gab fünf Jahre alt.

Im Laufe von fünf Jahren waren wir vielen Angrif­fen des ame­ri­ka­ni­schen Oligarchen-Regimes ausgesetzt, aber durch die Gnade Gottes stehen wir heute hier mit einer Gemeinschaft von mehr als 15 Millionen Menschen aus der ganzen Welt, die jeden Monat unsere Dienste nutzen.

Es ist wirklich un­glaub­lich darüber nachzudenken, wie viel Mühe die Machthaber auf sich genommen haben, um uns und Sie davon abzuhalten, frei im Internet zu sprechen.

Auf der einen Seite gibt es Gab, ein Startup aus dem Nichts, das von seinen Benutzern finanziert und von einem gottesfürchtigen, zu Hause bleibenden christlichen Vater von seinem ländlichen Gehöft aus geleitet wird. Auf der anderen Seite stehen Ihnen die unbegrenzten Ressourcen, der Einfluss und die politische Macht des amerikanischen Oligarchen-Regimes zur Verfügung. Eine wahrhaftige David-gegen-Goliath-Geschichte, in der Gott wieder einmal seine barmherzige Gnade und großartige Macht demonstriert.

Von dem Moment an, als Gab auf den Markt kam, haben sie uns in der Presse diffamiert.

Sie griffen meine Familie an, sie griffen unsere Gemeinschaft an, und sie griffen jeden an, der mit uns in Verbindung stand. Sicherlich würde niemand einer Plattform beitreten, die von den Medien als "alt right" bezeichnet wurde oder so, dachten sie.

Sie lagen falsch. Die Medienangriffe und insbesondere unsere starken prinzipientreuen Reaktionen darauf haben Gab nur noch stärker werden lassen.

Als die Mediendiffamierungen fehlschlugen, haben sie uns aus beiden App-Stores verbannt. Sie dachten, Gab würde ohne Zugang zum App Store-Vertrieb niemals überleben. Trotzdem sind wir weiter gewachsen.

Als nächstes zückten sie die großen Geschütze und fingen an, uns von jeder Ebene der Internet-Infrastruktur zu verbannen. Domain-Registrare, E-Mail-Dienste, E-Commerce-Dienste, Zah­lungs­abwickler, Hosting-Dienste, VISA und Mastercard und vieles mehr. Es hat über ein Jahr gedauert, aber wir uns haben buchstäblich aus dem Nichts wieder neu erschaffen und sind weiter gewachsen.

Als all dies fehlschlug, begannen sie, die Regierung zu beeinflussen, mich zu verhaften und eine „Ausnahme“ vom Ersten Verfassungszusatz zu machen, um Gab zu schließen.

Dann haben sie unsere Bankkonten gesperrt. Zum Glück konnten wir einige finden, die unsere Mission voll und ganz unterstützen, allerdings erst nach monatelanger harter Arbeit auf der Suche nach einem Ort, an dem wir unser Geld einfach aufbewahren können.

All dies ist gescheitert und wird auch weiterhin scheitern, weil Gab unvermeidlich ist. Wir werden nie aufhören weiterzumachen. Wir werden niemals aufgeben. Wir werden niemals auf die Knie gehen.

Wir sind heute nur online wegen der enormen Unterstützung unserer Community, des Fleißes und der Stärke unseres Teams und der Gnade Gottes.

Ich möchte Ihnen allen aufrichtig dafür danken, dass Sie ein Teil der Gab-Community sind. Egal, ob Sie vor fünf Jahren oder vor fünf Minuten beigetreten sind, wir bauen Gab auf, damit Leute wie Sie ohne Erlaubnis eines kleinen Tyrannen in San Francisco oder Washington D.C. frei im Internet sprechen können.

Ich teile die Prüfungen unserer Reise, um mich und Sie daran zu erinnern, wie weit wir zusammengekommen sind.

Wenn Sie fünf Jahre Ihres Lebens an etwas so Wichtigem wie Gab arbeiten, hat dies unweigerlich tiefgreifende Auswirkungen auf Sie. Wenn ich auf all die schrecklichen Dinge zurückblicke, die das amerikanische Oligarchenregime meiner Familie zugefügt hat, kann ich nur zu einem Schluss kommen: Es hat sich gelohnt und ich würde es wieder tun, wenn ich müsste.

Meine Frau und meine beiden kleinen Kinder erinnern mich jeden Tag daran, warum unsere Arbeit bei Gab so wichtig ist.

Ich möchte, dass meine Kinder in einem Land aufwachsen, in dem sie nicht wegen ihrer Hautfarbe, ihres Glaubens und ihrer Werte gehasst werden. Ich möchte, dass sie mit den gleichen Freiheiten und dem gleichen Zugang zu Informationen aufwachsen wie ich, sowohl online als auch offline.

Ich möchte diese Dinge auch für Sie und Ihre Familie. Deshalb habe ich Gab vor fünf Jahren gegründet und werde Gab so lange weiterbauen, wie Gott mir das kostbare Geschenk des Lebens dazu gibt.

Ich werde nicht untätig zusehen, wie Christen wegen ihres Glaubens verfolgt werden. Ich werde nicht die Klappe halten und zusehen, wie eine ganze Rasse von Menschen dämonisiert, angegriffen und entmenschlicht wird. Ich werde manipulierte Wahlen, medizinische Tyrannei und finanzielle schwarze Listen nicht als „neue Normalität“ akzeptieren.

Mehr denn je müssen wir den Machthabern mutig die Wahrheit sagen und alles tun, um den freien Informationsfluss im Internet zu schützen. Das machen wir seit fünf Jahren bei Gab und das werden wir auch weiterhin tun.

Ich danke unseren Community-Mitgliedern, unseren ehemaligen und aktuellen Teammitgliedern sowie unseren Kunden, Spendern und Aktionären von ganzem Herzen dafür, dass sie Gab möglich gemacht haben. Sie alle inspirieren, motivieren und ermutigen mich, die Meinungsfreiheit für die ganze Menschheit und zur Ehre Jesu Christi, meines Königs, zu verteidigen.

Möge Gott Sie und Gab segnen.

Andrew Torba
CEO, Gab.com
Jesus is King

Original: Andrew Torba | Übersetzung: coronistan.blogspot.com

WE ARE GOING TO BE COMPLETELY SCREWED IF WE ALLOW THIS TO CONTINUE. - https://www.youtube.com/watch?v=X82oZKslI7k

Siehe auch:

Inline HTML

Das vielleicht wichtigste Buch Ihres Lebens!

Corona – Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Nein danke

PS: Durch den Verkauf des Buchs hat dieser Blog keinerlei finanzielle Vorteile. Wer das Popup nicht mehr sehen will, drückt <Nein danke> und hat dann 30 Tage Ruhe.
Die Buchautoren gehören zweifellos zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet, und ihre Botschaft sollte möglichst viele Menschen erreichen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit.